| 00.00 Uhr

Handball
Lobberichs Frauen erkämpfen sich Sieg in Mettmann

Mettmann/Nettetal. Die Oberliga-Handballerinnen des TV Lobberich schoben sich dank des 29:25 (13:10) bei Mettmann-Sport an Mettmann vorbei wieder auf den elften Tabellenplatz. "Ich bin sehr zufrieden. Es war ein sehr hartes Spiel, aber wir haben den Kampf angenommen und es gut gemacht", sagte Trainer Marcel Schatten.

In den ersten Minuten mussten sich die Lobbericherinnen aber erst einmal sortieren, denn die Gastgeberinnen legten ein enormes Tempo vor. Nach dem 5:5 waren die Gäste allerdings richtig angekommen. Nun drehten sie auf und zogen mit einer Serie von sechs Toren in Folge auf 11:5 davon. Bis zur Pause verkürzte Mettmann wieder auf 10:13. Zu Beginn der zweiten Hälfte baute der TV Lobberich seinen Vorsprung wieder auf 19:13 aus. Doch der Gegner gab sich nicht geschlagen und verkürzte erneut bis zum 21:25. Mehr ließen die Gäste jedoch nicht zu.

"Es war positiv, dass wir unser Ding durchgezogen haben und es war ärgerlich, dass wir Mettmann immer wieder mit unseren Fehler aufgebaut haben", sagte Linden. Beim TV Lobberich machte Rabea Brüggemann ein starkes Spiel. Sie setzte sich in den Eins-gegen-Eins-Situationen sehr gut durch und erzielte neun Tore. Darüber hinaus überzeugten die Torfrauen Hannah Glasmachers und Annika Bühning, die gerade in wichtigen Phasen Bälle abfingen. Am Donnerstag muss der TVL wieder ran. Am Spieltag in der englischen Woche steht die Partie bei der SG Überruhr in Essen an.

TVL: Glasmachers, Bühning - R. Weisz (5), S. Weisz (4), F. Brüggemann (3), Liedtke (2), Künstler (2), Schronz (2), N. Ensen (1), Heinzig (1), Otten.

(wiwo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Lobberichs Frauen erkämpfen sich Sieg in Mettmann


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.