| 00.00 Uhr

Handball
Lobberichs Frauen holen Punkt bei der SG Überruhr

Essen/Nettetal. Die Oberliga-Handballerinnen des TV Lobberich erkämpften sich am Donnerstagabend in Essen bei der SG Überruhr ein 26:26 (14:14). Dabei war die Mannschaft von Marcel Schatten dem Sieg näher als die Gastgeberinnen. "Der gegnerische Trainer hat gesagt, dass wir den Sieg verdient gehabt hätten. Das ist das schönste Kompliment", meint der Trainer der Lobbericherinnen.

Beim Tabellensiebten dominierte der TV Lobberich die erste Hälfte. Nach dem 3:3 setzten sich die Gäste auf 10:5 ab. Im Nachhinein ärgert es die Truppe, in dieser Phase den Abstand nicht deutlicher gestaltet zu haben. Denn in der Folge spielte Überruhr seine körperliche Überlegenheit aus. Vor allem die groß gewachsenen Spielerinnen warfen den Lobbericherinnen die Bälle gewaltig um die Ohren, so dass die SG schon beim 11:11 wieder voll im Spiel war. Danach entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe mit wechselnden Führungen. Beide Teams vergaben am Ende die Möglichkeiten, den Sieg einzufahren. Bei den Gästen überzeugten Ronja Weisz in der Anfangsphase mit schönen Toren aus dem Rückraum. Im Wechsel mit ihrer Schwester Sinje verwandelte sie auch alle Siebenmeter. Anna Koessl traf sicher von Rechtsaußen und Fabienne Brüggemann leistete in der Defensive gute Arbeit.

Morgen müssen die Damen wieder ran. Dann geht's zum Tabellenvierten SV Straelen. "Straelen ist zuhause eine Macht. Wir hoffen, dass sich unser Trend auswärts erfolgreicher als zuhause zu sein, auch in Straelen fortsetzt", sagt Schatten.

TV Lobberich: Bühning, Glasmachers - S. Weisz (7), R. Weisz (6), Koessl (4), R. Brüggemann (3), F. Brüggemann (3), Künstler (3), Liedtke, Heinzig, Otten.

(wiwo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Lobberichs Frauen holen Punkt bei der SG Überruhr


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.