| 00.00 Uhr

Lokalsport
Lokalmatadorin holt in Süchteln einen NRW-Titel

Viersen. Maria Nauen siegte bei den vom ASV Süchteln ausgerichteten NRW-Meisterschaften in der Erwachsenen-Konkurrenz. Von Paul Offermanns

Bei den NRW-Meisterschaften auf dem Doppel-Mini-Trampolin beim ASV Süchteln schaffte die 21 Jahre alte Lokalmatadorin Maria Nauen bei den Erwachsenen souverän den Titel. "Sie fing mit einem Kracher direkt im ersten Durchgang an", sagte ihr Trainer Frank Trimborn. "Mit Salto mit halber Schraube und mit einem Doppelsalto rückwärts."

Im zweiten Durchgang wählte die ASV-Athletin die Schraubenkombination vor- und rückwärts. "Ich ging ganz auf Sicherheit und Durchkommen", sagte Nauen, Trainerin der Kleinsten und Leistungsgruppe im ASV Süchteln. Sie freute sich nach dem zweiten Durchgang, den sie im sicheren Stand beendete, riesig über den Titel. Sie nutzte den Heimvorteil und ging mit gutem Beispiel im ASV voran. Im Jugendbereich holte aus dem ASV-Lager Nina Breuer Rang vier und war nach den Bundesligaturnerinnen aus Nottuln und Münster beste Teilnehmerin des Rheinischen Turner Bundes. "Sie rief 100 Prozent ab. Sie hatte alle Teilnehmerinnen mit Erfahrung bei Deutschen Meisterschaften vor sich", erzählte Trimborn. Nicola Thielen und Jana Grefkes erreichten durch Abbrüche im zweiten Durchgang nur die Plätze sechs und elf. Bei den Schülerinnen wurden Anna Greiffendorf Zehnte, Smilla Jentges Achte, Laurina Bretag Sechste und Katja Cüppers holte als Beste den fünften Platz. Bei den Schülern verpasste Justus Claassen (11) knapp das Finale und belegte am Ende Platz vier. Bei den Minis erturnten Marie Greiffendorf nach dem Einzug ins Finale Rang sechs und Lia Madlen Gudat den 14. Platz. Im Mannschaftswettkampf blieben die Süchtelner aufgrund der beiden Abbrüche von Jana Grefkes und Nicola Thielen ohne Podestplatz.

Bei der anschließenden Siegerehrung gab es Grund für ein Aufkreischen der Mädchen. Den auf dem großen Trampolin begeisterte der 17-jährige Neersener Fabian Vogel, Junioren Doppel-Weltmeister im Synchron und Vizeweltmeister im Einzel, die zahlreichen Zuschauer. Neben seiner WM-Pflichtübung zeigte er Auszüge aus seiner Kürübung. Als er dann, als einer der wenigen in der Welt, seinen den Dreifachsalto mit Mehrfachschraube turnte, tobte die Halle. Viel Lob bekam Frank Trimborn, der früher in der ASV-Bundesligamannschaft turnte, für die Organisation vor Ort. ASV-Vorsitzender Wolfgang Güdden begrüßte die Trampoliner und nahm alle Siegerehrungen vor. Er animierte jedes Mal die Teilnehmer zu Beifallsstürmen für die Platzierten der NRW-Meisterschaften.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Lokalmatadorin holt in Süchteln einen NRW-Titel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.