| 00.00 Uhr

Lokalsport
Mit Pfeil und Bogen auf der Jagd nach Pappmasché -Dinosauriern

Lokalsport: Mit Pfeil und Bogen auf der Jagd nach Pappmasché -Dinosauriern
Beim 3D-Bogenschießens wird Jagd auf Pappmaché-Tiere gemacht. Hier hat Annika Rennett einen Dinosaurier getroffen. FOTO: Privat
Schwalmtal. Die elfjährige Annika Rennett aus Waldniel ist ein großes Talent im Bogen-schießen. Jetzt krönte sie ihre starke Saison mit einem DM-Titel. Von Paul Offermanns

Die Waldnielerin Annika Rennett ist mit Pfeil und Bogen eine Könnerin. Sie trifft mit dem Jagdbogen nicht auf die großflächigen Zielschieben, sondern nimmt kleine und große Tierattrappen ins Visier. Das können Dinosaurier oder Braunbären und andere Tiere des Waldes sein. Sie sind genau markiert, wo sie die Tiere zu treffen hat, um Ringe/Kills zu bekommen. So jung wie Annika Rennett mit ihren elf Jahren noch ist, hat sie schon eine erfolgreiche Saison hinter sich. Die Krönung war der DM-Titel in der Altersklasse U 12 im Bereich 3D Wald- und Jagdrunde, den sie niedersächsischen Volkmarshausen mit 504 Ringen und zwölf Kills holte.

Ihr hätte Ende September eine weitere Deutsche Meisterschaft in Wald und Feld in Userin/Mecklenburg-Vorpommern bevorgestanden. "Aufgrund der Entfernung, fehlender Sponsoren und natürlich auch, weil die Schule vorgeht, starte ich aber nicht", sagt die Schülerin der sechsten Klasse an der Gesamtschule Hardt. Ihr Ziel ist fürs kommende Jahr die Verteidigung der errungenen Meistertitel und die Teilnahme im Juni an der Europameisterschaft der European Bow Hunter Championship in Österreich.

Sie kam im Herbst 2013 begeistert von einem Kindergeburtstag nach Hause und berichtete, dass dort neben Ponyreiten auch die Möglichkeit bestand, mit einem Bogen zu schießen. Daraufhin machte sich Familie Rennett auf die Suche nach einem geeigneten Trainer und fanden ihn in Uli Kohlen. Hier lernte sie mit ihrer Schwester Melissa (14) die Grundlagen des Bogenschießens. Ende 2014 begannen sie auf Turnieren mehr Erfahrung zu sammeln. Nach vielen Turniersiegen kamen für die Bogenschützin auch drei Landesmeistertitel und ein Hessischer Vizemeistertitel im Bogenlaufen zu ihrer erfolgreichen Statistik hinzu. Der Durchbruch kam in diesem Jahr mit dem Wechsel zu den Patschel-Bognern vom SV Gut Schuss Brüggen und der Mitgliedschaft im Deutschen Bogen-Sport Verband (DBSV). Annika Rennett schießt einen Jagdbogen mit 20 Pfund Zugstärke. "Dieser Bogen besteht hauptsächlich aus Holz mit Verbundwerkstoffen wie Glasfaser und verfügt über keine Visiereinrichtungen oder Stabilisatoren wie sie beim klassischen Schießen vorzufinden sind", erklärt sie. "Der besondere Reiz des 3D-Bogenschießens ist, dass ich stundenlang durch die Natur streifen kann und vom Alltag völlig abschalten kann." Neben dem Bogenschießen betreibt sie noch Leistungsturnen im TuS Waldniel.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Mit Pfeil und Bogen auf der Jagd nach Pappmasché -Dinosauriern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.