| 00.00 Uhr

Lokalsport
Nach Derbysieg im Nachholspiel will TuRa Brüggen nachlegen

Lokalsport: Nach Derbysieg im Nachholspiel will TuRa Brüggen nachlegen
Max Haese schoss Brüggen gegen Hinsbeck zum Sieg. FOTO: Archiv
Kreis. Brüggens Fußballer besiegten in der Kreisliga A Rhenania Hinsbeck mit 1:0. Für Hinsbeck steht morgen das Stadtduell mit Kaldenkirchen an.

Der Dülkener FC und TuRa Brüggen haben Kempen/Krefelder Gruppe der Kreisliga A einen Saison-Auftakt nach Maß hinglegt. Das Duo gewann jeweils ihre Auftaktspiele in Kaldenkirchen und gegen Hinsbeck mit 1:0. Die Turaner gewannen am Mittwochabend das Nachholspiel gegen Hinsbeck durch ein Tor von Max Haese in der 86. Minute. In der Gruppe Möchengladbach/Viersen müssen die Grenzlandteams dringend ihre Startbilanz von null Punkten und 6:9 Tore aufbessern.

Kempen/Krefeld: Dülkener FC (5.) - VfR Fischeln II (16.). Dülkens neuer Trainer Stefan Lückgen hatte vor dem Spiel in Kaldenkirchen nicht zu viel versprochen und den ersten Dreier mit seiner neuen Mannschaft eingefahren. Doch schon die nächste Aufgabe hat es in sich. Zwar hat Gegner VfR Fischeln II das Auftaktspiel in Grefrath mit 0:4 verloren. Doch die Fischelner sind genau das Team, dem man in der letzten Saison erst am letzten Spieltag den zweiten Aufstiegsplatz wegnahm. Zuvor hatten die Fischelner wochenlang auf einem Aufstiegsplatz gelegen. Doch auch die Dülkener wollen oben mitspielen, so dass die Partie im Stadtgarten richtig spannend werden kann.

Viktoria Krefeld (7.) - TuRa Brüggen (5.). Auch wenn die Brüggener am Mittwoch "nachsitzen" mussten, haben die Jungs von TuRa-Trainer Jackie Hermans den ersten Sieg auf ihrem Konto. Brüggens Fußballchef Heinz Offermanns zeigte sich auch zufrieden. "Wir müssen endlich einmal zwei gute Runden spielen, dann ist alles drin", sagt er. Nach dem Erfolg gegen Hinsbeck reisen die Brüggener nun zum Tabellensiebten Viktoria Krefeld, der mit einem 1:1 beim OSV Meerbusch die neue Saison begonnen hat.

Rhenania Hinsbeck (13.) - TSV Kaldenkirchen (13.). In dem Nettetaler Stadtduell kann sich eigentlich keiner der beiden Mannschaften eine Niederlage erlauben, um nicht mit einem Fehlstart in die neue Saison zu beginnen. Die knappen Auftaktniederlagen sagen noch überhaupt nichts zur momentanen Form der beiden Teams.

MG/Viersen: ASV Süchteln II (10.) - SC Hardt (8.). Wiedergutmachung ist bei Süchtelns Reserve nach der Niederlage in Kleinenbroich angesagt. Zum ersten Heimspiel der Saison gibt der SC Hardt sein Stelldichein. Die Hardter, gestärkt aus zwei Siegen gegen Holt (Kreispokal und Meisterschaft), gelten als kampfstark. Trotzdem sollte das Team von Trainer Dirk Meier favorisiert in diese Partie gehen. "Wir haben zwei angeschlagene Spieler. Einer fällt für vier Wochen aus, der Einsatz des anderen ist mit einem Fragezeichen versehen. Doch unser Kader ist breit genug aufgestellt, um die Ausfälle zu kompensieren. Ich denke, wir haben uns optimal auf Hardt vorbereitet", erklärt Meier.

Rheydter SV (2.) - 1. FC Viersen II (11.). Für die FC-Reserve hängen beim Top-Favoriten der Kreisliga A die Trauben sehr hoch. Die Rheydter gewannen ihren Saisonauftakt gegen den Mitfavoriten Wickrath recht deutlich mit 4:0, während der FC in der Schlussphase noch eine Führung gegen Viktoria abgab. Für Volker Hansens Team heißt es deshalb, eine wahrscheinliche Niederlage so erträglich wie möglich zu gestalten. Selbst ein Unentschieden wäre eine kleine Überraschung für die Gäste.

GW Holt (12.) - Concordia Viersen (9.). Die Probleme bei Concordia sind offensichtlich - die Abwehr. Neun Gegentore in zwei Begegnungen sind definitiv zu viel. Gut, gegen Rheindahlen kann man auch mal fünf Tore kassieren, aber im Pokal gegen einen im oberen Mittelfeld einzuordnenden B-Ligisten vier Treffer zuzulassen, ist sicher nicht im Sinne von Coach Mischa Bongarz. Gegen den Bezirksliga-Absteiger Holt müssen die Blau-Weißen verhaltener agieren, um mit schnellen Kontern zum Erfolg zu kommen.

(ms/hohö)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Nach Derbysieg im Nachholspiel will TuRa Brüggen nachlegen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.