| 00.00 Uhr

Leichtathletik
Nachwuchssportfest wird wegen Regen abgebrochen

Viersen. Beim 12. Paul-Funk-Gedächtnissportfest der LG Viersen hatten die Leichtathletik-Talente dennoch viel Spaß.

Im Stadion Hoher Busch starteten 125 Kinder der Altersklassen U 8 und U 10 noch bei besten Bedingungen in die Team-Wettkämpfe des 12. Paul-Funk-Gedächtnissportfestes der LG Viersen (LGV). Am Nachmittag verschlechterten sich Rahmenbedingungen aber durch heftige Regenfälle, so dass LGV gezwungen war, die Veranstaltung abzubrechen. "An regelkonforme Wettkämpfe war nicht mehr zu denken", sagte LGV-Veranstaltungsleiter Helge Heining.

Die LGV sprach sich angesichts der vielen Pfützen auf der Anlage am Hohen Busch in Übereinstimmung mit den Kampfrichtern und der amtlichen Aufsicht (Wolfgang Hellmich vom Leichtathletikkreis Niederrhein-West) - auch zum Schutze der Nachwuchssportler vor Verletzungen - gegen die Fortsetzung der Veranstaltung aus. Die laufenden Wettkämpfe wurden noch beendet. Bei den Zwölfjährigen überragte das LGV-Eigengewächs Joel Wireko. Er gewann die 60-Meter-Hürden in 11,42 Sekunden und den Weitsprung mit 4,62 Metern, wobei er über einen halben Meter vor der Konkurrenz lag. Erste Plätze verbuchte er auch im Kugelstoßen mit 8,71 Metern und im Ballwurf mit 35 Metern. Zu Beginn hatten die Jungen und Mädchen bei der Kinderleichtathletik riesigen Spaß. Unter fünf Teams der Altersklasse U 8 stellte die LGV das siegreiche Team gefolgt vom Willicher Team und der gemischten Mannschaft aus Süchteln und Hinsbeck. In der Altersklasse U 10 holte unter neun Teams das LAZ Mönchengladbach den Sieg. Auf den Plätzen dahinter landete die DJK Kleinenbroich und die LG Viersen.

(off)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichtathletik: Nachwuchssportfest wird wegen Regen abgebrochen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.