| 00.00 Uhr

Spieler Des Tages
Nachwuchsstürmer macht Entwicklungsschritt

Viersen. Für den Fußball-Bezirksligisten TSF Bracht schoss Nedim Akkus beim Heimsieg gegen Broekhuysen alle vier Tore. Von David Beineke

Brüggen Genau wie die gesamte Mannschaft der TSF Bracht war auch für Nedim Akkus der Start in die neue Spielzeit der Fußball-Bezirksliga recht mühselig. In den ersten sechs Spielen war ihm nur ein Tor gelungen. Doch seit dem vergangenen Wochenende kann der junge Stürmer mit Fug und Recht von sich behaupten, endgültig in der Saison angekommen zu sein. Denn beim 4:2-Heimerfolg gegen den Landesliga-Absteiger SF Broekhuysen gelang ihm das seltene Kunststück, alle vier Treffer für sein Team zu erzielen. Tore, die Brachts Serie von ungeschlagenen Spielen auf fünf schraubten.

"Natürlich ist es ein tolles Gefühl, viermal in einem Spiel zu treffen", sagt Akkus, doch der 20-Jährige weiß nur zu gut, dass ihm die Anerkennung dafür nicht alleine gebührt. "Die Tore waren mannschaftlich einfach klasse herausgespielt, und ich stand zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort." Alleine dreimal profitierte Akkus von perfekten Zuspielen seines erfahrenen Sturmpartners Pascal Wüsten. Das Duo harmoniert sehr gut. Schon in der vergangenen Saison, in der die Brachter das beste Rückrundeteam waren, traf Wüsten 26-mal, Akkus 13-mal. Wobei sich Akkus' Rolle gewandelt hat. Während ihn sein Trainer Markus Steffens vergangene Saison verstärkt auf den Außenpositionen im Mittelfeld einsetzte, ist er bislang ausschließlich zentral zu finden. "Nedim ist ohnehin ein spielender Stürmer, der sehr agil ist und sich überall anbietet", erklärt Steffens.

Dass der Youngster jetzt so durchstartet, ist für den Trainer keine große Überraschung. Denn er beobachtet mit Freude, dass Akkus neben seinem großen Trainingseifer mittlerweile auch empfänglicher für Ratschläge ist. Steffens sieht noch Verbesserungspotenzial in Sachen Ballannahme, Verarbeitung von Pässen und im Zweikampfverhalten: "Er versucht, jetzt umzusetzen, was wir ihm sagen. Das Spiel gegen Broekhuysen war ein großer Schritt nach vorne." Zu berücksichtigen ist, dass Nedim Akkus nach seiner Jugendzeit in Bracht erst seine zweite richtige Saison in der Erstvertretung spielt. Überhaupt setzen die TSF sehr stark auf Eigengewächse. Das Durchschnittsalter des aktuellen Kaders beträgt gerade mal 25,04 Jahre. Sicher auch ein Grund, wieso Nedim Akkus großes Potenzial in Bracht sieht. Für ihn wäre es ein Traum, auch mal in der Landesliga zu stürmen. Am liebsten natürlich mit dem Verein, bei dem er das Fußballspielen gelernt hat. "Aber wir heben nicht ab und sagen, wir müssen ganz vorne mitspielen. Jetzt stehen erst mal ganz schwere Spiele an, danach sehen wir mal, wo wir stehen", sagt Akkus. Morgen Abend geht's erst mal beim Aufsteiger TuS Xanten auf die Asche, dann kommen die Partien gegen Scherpenberg, Tönisberg und Schwafheim - aktuell die Top 3 der Bezirksliga.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Spieler Des Tages: Nachwuchsstürmer macht Entwicklungsschritt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.