| 00.00 Uhr

Jugendfußball
Nachwuchsteams der Union können überzeugen

Jugendfußball: Nachwuchsteams der Union können überzeugen
Die C-Junioren von Union Nettetal (blau), hier im Kreispokalendspiel gegen den KFC Uerdingen, sind in der Niederrheinliga im Soll. FOTO: N.P
Grenzland. In der Niederrheinliga und in den Leistungsklassen spielten die Fußballtalente aus Nettetal eine gute Hinrunde. Von Philip von der Bank

In der laufenden Spielzeit sind die C-Junioren von Union Nettetal die einzige Grenzland-Mannschaft in der Niederrheinliga. Und dass die Nettetaler auf dem siebten Platz überwintern, kann sich sehen lassen. In der neu eingeführten Bezirksliga schlagen sich die beiden Teams des ASV Süchteln wacker: Die A-Junioren liegen auf dem vierten Rang, die B-Junioren sind zwar Fünfter, haben allerdings einen engeren Kontakt zur Spitze als die Vereinskollegen aus der U19.

Darunter folgen die Leistungsklassen, in denen sich nur wenige heimische Mannschaften mit guten Ergebnissen hervorgetan haben. Im Fußballkreis Kempen/Krefeld absolvierten etwa die A-Junioren von Union Nettetal eine gute erste Saisonhälfte. Das Team von Trainer Stefan Pennarz steht auf dem vierten Platz und hat keine Chance mehr auf die Spitzenposition, da der TSV Meerbusch die Liga mit einem komfortablen Vorsprung anführt. Doch mit fünf Punkten Rückstand auf den Tabellenzweiten VfL Willich und einem Spiel weniger auf dem Konto ist die Teilnahme an der Aufstiegsrelegation zumindest vom Papier her nicht ausgeschlossen. In derselben Altersklasse stehen vier weitere Grenzland-Teams am Tabellenende - für Fortuna Dilkrath (9.), TuRa Brüggen (10.), den SC Waldniel (11.) und Schlusslicht TSV Kaldenkirchen (12.) geht es ausschließlich um den Klassenerhalt.

Noch besser als die eigene U19 stehen die B-Junioren von Union Nettetal da. Sie überwintern auf Platz zwei, erlitten allerdings kurz vor Weihnachten mit einer 1:5-Pleite beim SV St. Tönis einen herben Rückschlag, weswegen der Rückstand auf den führenden TSV Meerbusch weiter vier Punkte beträgt. Um den direkten Klassenerhalt zu schaffen, muss sich die Mannschaft des SC Waldniel (9.) noch mehr strecken als die Nachbarn von Fortuna Dilkrath (8.), die das rettende Ufer in Sichtweite haben. Auch in den anderen Altersklassen haben die Waldnieler eine ähnliche Ausgangsposition. Bei den C-Junioren, bei denen die TSF Bracht eine gute Hinserie spielten und derzeit Tabellenfünfter sind, steht der Sportclub auf dem achten Platz, als einzige Grenzland-Mannschaft bei den D-Junioren sogar nur auf dem elften Rang der Tabelle.

Im Fußballkreis Mönchengladbach/Viersen vertraten Concordia Viersen und der ASV Süchteln das Grenzland in den jeweiligen Leistungsklassen.

Bei den B-Junioren steht die Concordia Viersen als Tabellenneunter zwei Ränge vor der Zweitvertretung des ASV, dessen B1 bekanntlich in der Bezirksliga spielt. Erfolgreich verlief die Hinrunde der Viersener C-Junioren, die in der Leistungsklasse auf dem dritten Platz landeten und zudem ins Endspiel des Kreispokals eingezogen sind. Dort hat der ASV als Tabellenvierter ebenfalls wie die Viersener die Spitzenposition noch in Sichtweite. Bei den D-Junioren kämpfen Concordia (6.) und Süchteln (8.) um den direkten Klassenerhalt, den in allen Leistungsklassen die Teams feiern, die mindestens Tabellensechster werden.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jugendfußball: Nachwuchsteams der Union können überzeugen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.