| 00.00 Uhr

Lokalsport
Nettetal erwartet ein Geduldsspiel

Lokalsport: Nettetal erwartet ein Geduldsspiel
Bei der Reserve des SV Hönnepel-Niedermörmter zeigten sich die Nettetaler (blaue Trikots) mental stark und verwandelten zwei Rückstände in einen Sieg. FOTO: Evers
Nettetal. Für Union Nettetal läuft es in der Fußball-Landesliga richtig gut. Fünf ungeschlagene Spiele brachten das Team auf Platz zwei. Morgen ist ab 16 Uhr der Tabellensechste VfL Repelen zu Gast in der Christian-Rötzel-Kampfbahn. Von David Beineke

Dass der SC Union Nettetal in dieser Saison mit seinen schnellen Außenstürmern und dem ebenso zweikampfstarken wie robusten Mittelfeld eine spielstarke Mannschaft zusammenhat, dafür lieferte er schon reichlich Belege. Eine neue Qualität legte die Mannschaft von Trainer Chiquinho allerdings am vorigen Wochenende in der Partie gegen Aufsteiger und Kellerkind SV Hönnepel-Niedermörmter an den Tag. Nach schwacher erster Halbzeit und zwei Rückständen (0:1, 1:2) bogen die Nettetaler die Partie noch mit enormer Willensstärke und Einsatz zu ihren Gunsten um, gewannen 3:2. "Ich bin richtig froh, dass die Jungs dann meine Anweisungen umgesetzt, es selbst in die Hand genommen und das Spiel noch gedreht haben. So eine Partie muss man auch mal gewinnen", sagt Chiquinho. Insbesondere dann, wenn eine Mannschaft den Anspruch hat, oben mitzuspielen. Und diesen Anspruch können die Nettetaler durchaus aus dem bisherigen Saisonverlauf ableiten. Seit der gleichermaßen überraschenden wie ärgerlichen Auswärtsniederlage am vierten Spieltag beim VfB Uerdingen hat die Union nicht mehr verloren. Die Erfolgsgeheimnisse lassen sich am aktuellen Torverhältnis von 18:7 ablesen. Vorne werden mehr Tore geschossen, hinten weniger kassiert als vergangene Saison. Damals stand Union nach neun Spielen bei 13:11 Toren.

In der Defensive scheinen die Zugänge Bastian Levels in der Viererkette und Blerim Rrustemi für die Doppelsechs die fehlenden Mosaiksteinchen gewesen zu sein. Nur eine Landesliga-Mannschaft ist aktuell besser im Toreverhindern als die Chiquinho-Schützlinge. Und das ist mit lediglich sechs Gegentreffern der morgige Gegner aus dem Moerser Stadtteil Repelen. Deswegen geht der Ex-Profi auch davon aus, dass auf seine Mannen ein Geduldsspiel zukommt: "Ich kann mir schon vorstellen, dass Repelen mit einigem Respekt zu uns kommt. Die werden sicher erst mal abwarten." Da ist es für die Gastgeber gut zu wissen, dass sie auch im Toreschießen einen Schritt nach vorne gemacht haben. Durch die Zugänge der schnellen Außenbahnspieler Dustin Hermann und Maurice Heylen ist Nettetal deutlich variabler geworden. Und wenn es wie in Hönnepel mal nicht aus dem Spiel heraus geht, dann gehören neuerdings auch gefährliche Standards zum Repertoire, wobei sich da Linksverteidiger und Kapitän Michael Killich besonders hervortut. Zwei Tore fielen vorigen Sonntag direkt nach ruhenden Bällen, das dritte in der Folge eines Freistoßes an den Pfosten. Die personelle Aufstockung in der Offensive hat auch dazu geführt, dass die Union mehr Qualität von der Bank bringen kann. So schoss Stürmer Tore Mertens dreimal hintereinander als Einwechselspieler wichtige Tore, gegen Hönnepel das entscheidende 3:2. So kann es Chiquinho auch leicht verschmerzen, dass Tobias Gorgs als Stammkraft im Sturmzentrum morgen aus privaten Gründen fehlt: "Tore ist sehr gut in Form und arbeitet enorm viel für die Mannschaft."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Nettetal erwartet ein Geduldsspiel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.