| 00.00 Uhr

Lokalsport
Nettetal klagt nach Remis über Müdigkeit

Kreis. Fußball-Landesligist spielt 2:2 gegen den VfL Jüchen-Garzweiler, Union-Trainer Chiquinho will nächstes Testspiel absagen. TSF Bracht und ASV Süchteln gewinnen ihre Testspiele deutlich. Von Wiltrud Wolters

Im fünften Testspiel der laufenden Vorbereitung auf die Landesliga-Saison erreichten die Fußballer des SC Union Nettetal ein 2:2 gegen den VfL Jüchen-Garzweiler, einen Gegner aus der anderen Landesliga-Gruppe. Tom van Bergen brachte die Nettetaler in den Anfangsphase im Anschluss an einen Freistoß in Führung. Nach dem Ausgleich der Gäste durch einen Konter brachte Raed Bko die Nettetaler erneut in Führung. Doch die Gäste glichen wieder nach einem Konter aus. Die Gegentore schmeckten Trainer Alexandre Chiquinho nicht. "So dürfen wir nicht verteidigen. Wir waren nicht dicht genug am Mann", sagte Chiquinho, dem bis auf die Urlauber Michael Killich und Richard Hormes, der aufgrund einer Knieverletzung möglicherweise länger ausfällt, alle Spieler zur Verfügung standen.

Ansonsten aber war der Coach zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft, auch wenn er am Ende der vierten Trainingswoche eine ausgeprägte Müdigkeit feststellte. "Die Mannschaft hat sehr engagiert gespielt. Aber nach der Spinning-Einheit am Samstag war die Muskulatur irgendwann zu", erklärte der Trainer. Eine Stunde hatten sich die Fußballer auf den Spinning-Rädern abgestrampelt. Der Übungsleiter hat deshalb beschlossen, das eigentlich für Donnerstag vorgesehene Trainingsspiel gegen den TSV Wachtendonk-Wankum abzusagen. "Die Jungs sind platt. Wir werden die Intensität runterfahren und in den normalen Rhythmus kommen. Die Spieler sollen frisch werden. Dann stellen sich in den nächsten zwei Wochen auch Schnelligkeit und Spritzigkeit ein."

Bezirksligist TSF Bracht gewann 4:1 gegen den TSV Kaldenkirchen. Kevin Kleier brachte den A-Ligisten aus Kaldenkirchen schon in der dritten Minute in Führung. Die Brachter glichen durch Jan Leewen nach einer halben Stunde aus. Wenig später markierte Pascal Wüsten die 2:1-Führung für die TSF. In der zweiten Hälfte erhöhten erneute Leewen und Sabastian Lawrence auf 4:1.

Der ASV Süchteln verzichtete mit seinem Bezirksliga-Team auf das Turnier in Waldniel und testete stattdessen gegen den Rhenania Hinsbeck. Süchteln siegte 7:1. Schon nach einer Viertelstunde führte das Team 3:0 durch Tore von Patrick Scheulen und Nando di Buduo (2). Die weiteren Tore schossen Eric Bongartz, Wanderley Santos Rodriges und Fanta Diane (2). Für Hinsbeck traf Phlipp Bongartz.

A-Ligist 1. FC Viersen II erreichte ein 3:3 beim SV Grefrath. Die Grefrather legen durch den dreifachen Torschützen Dennis Hoffmann jeweils vor. Viersen glich durch Marc-Alexander Drews (2) und Marc Grae die Rückstände aus. Ligakonkurrent Concordia Viersen verlor 2:4 gegen BW Meer. Nico Flöck brachte die Viersener in Führung. Innerhalb von sieben Minuten kurz vor und direkt nach dem Seitenwechsel stellte Meer die Zeichen auf Sieg. Yadi Camara, Selami Kir und Tahir Molliqay erhöhten auf 3:1. In der 55. Minute verkürzte Fabian Zacherl auf 2:3. In der Schlussphase stellte Camara mit dem 4:2 den alten Abstand wieder her.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Nettetal klagt nach Remis über Müdigkeit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.