| 00.00 Uhr

Behinsport
Nettetaler Handbiker holt einen dritten Platz

Duisburg/Nettetal. Fünf Handbiker des SC Union Nettetal haben den Rhein-Ruhr-Marathon in Duisburg bestritten. Durch die tollen Bedingungen, aber auch durch das hochkarätige Starterfeld, war das der zweitschnellste je gefahrene Marathon in Deutschland. Das Quintett fuhr dabei auf einer doch sehr anspruchsvollen Streckenführung. Schon nach 1:01:38 Stunden nahm Organisator Stefan Voormans vom SC Union Nettetal den Sieger Jetze Plat (Niederlande) im Ziel in Empfang. Der in der Weltrangliste führende Plat, der 2014 schon das Nettetaler Rennen gewonnen hatte, wird in diesem Jahr allerdings nicht in Nettetal an den Start gehen. Er befindet sich dann schon in den Vorbereitungen auf den Iron-Man auf Hawaii.

Bester Fahrer aus dem Lager der Nettetaler war Drazen Boric. Er holte mit einer Zeit von 1:11:20 Stunden Bronze. Nach drei von fünf Rennen der deutschlandweiten Handbike-Trophy belegt er sogar Platz zwei in der Gesamtwertung. Peter Zimmermann (SC Union Nettetal) fuhr in 1:31:12 Stunden auf Rang 14. Ralf Berndsen wurde 19. in 2:14:09 Stunden. Kevin Bons, in einer anderen Klasse unterwegs, erreichte dank aufstrebender Form den zehnten Rang in 1:38:42 Stunden.

Zudem stellte die Radsportabteilung des SC Union Nettetal noch drei der sechs Begleitfahrräder, die den Handbikern während des Marathons den Weg wiesen. Sven Rosin, der als vierter Radbegleiter eingeplant war, konnte nicht helfen, da ihm kurz vor dem Start sein angekettetes Rennrad gestohlen worden war.

(off)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Behinsport: Nettetaler Handbiker holt einen dritten Platz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.