| 00.00 Uhr

Lokalsport
Nettetalerinnen bleiben auf Erfolgskurs

Kreis. Als Aufsteiger in die Fußball-Bezirksliga der Frauen setzte sich die Union auch gegen Wachtendonk durch und mischt an der Tabellenspitze mit. In der Landesliga ist Kaldenkirchen weiter ungeschlagen.

In der Fußball-Landesliga der Frauen bleibt der TSV Kaldenkirchen weiter ungeschlagen. Im Spitzenspiel trennte sich der TSV vom punktgleichen Spitzenreiter 1. FC Mönchengladbach 2:2. "Wenn man die 90 Minuten komplett sieht, geht das 2:2 in Ordnung", sagte Kaldenkirchens Trainer Andre Küppers. Nach einem 0:1-Pausenrückstand landete Lisa Jansen gleich nach dem Wechsel einen Doppelschlag und brachte den TSV in Führung. Für Ligakonkurrent Fortuna Dilkrath läuft es immer noch nicht richtig rund. Beim Vierten SVG Neuss-Weißenberg gab es für die Dilkratherinnen ein herbe 0:7-Abfuhr, so dass es bei der bisherigen Ausbeute von nur einem Punkt aus drei Spielen bleibt.

In der Bezirksliga bleibt Aufsteiger Union Nettetal weiter auf Erfolgskurs. Beim bisher punktlosen Drittletzten TSV Wachtendonk-Wankum ließen die Spielerinnen vom Union Trainergespann Stefan Terporten und Detlef Küchler kaum etwas anbrennen und gewannen dort auch in der Höhe verdient mit 5:1 durch die Tore von Theresa Mertens, Isabel Pricken, Michelle Skupin und Lena Steinbergs (2). Stadt- und Liga-Kollege SuS Schaag, bislang punktgleich mit den Union-Spielerinnen, mussten bei der SG Kaarst eine 1:3-Niederlage einstecken. Das Schaager Ehrentor markierte Caroline Spettmann.

In der Kreisliga hat es den bisherigen Tabellenzweiten und Neuling Union Nettetal II erwischt. Die Nettetalerinnen verloren im Derby beim SC Waldniel mit 4:6. Die Tore für die Schwalmtalerinnen erzielten Nadine Pietschmann, Jaqueline Rötten (3), Michelle Besancon und Jaqueline Lamertz. Auf der Gegenseite trafen Hiba Awida, Lena Wessling (2) und Frederike Terporten ins Schwarze. Einen knappen 1:0-Sieg beim Tabellensechsten Teutonia St. Tönis landete SuS Schaag II. Die Mannschaft von SuS-Trainer Klaus-Peter Wolff gewann durch das Tor von Eva Damm. Im Derby unterlag der Dülkener FC II gegen den BSV Leutherheide mit 1:3. Die BSV-Tore schossen Melanie Wedershoven (2) und Sabrina Kossek. Anna Voitle hatte die Dülkenerinnen zwischenzeitlich mit 1:0 in Front geschossen. Beim bisher souverän auftretenden Spitzenreiter Bayer Uerdingen II hatte der Dülkener FC keine Chance und verlor mit 0:3. TuRa Brüggen II hat seine Mannschaft auf der Kreisliga zurückgezogen.

(ms)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Nettetalerinnen bleiben auf Erfolgskurs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.