| 00.00 Uhr

Lokalsport
Neu-Hinsbeckerin holt auf dem Eis Platz zwei bei DM

Berlin/Nettetal. Bei den Deutschen Meisterschaften der Eisschnellläufer setzte sich die neuerdings in Hinsbeck wohnende Katja Franzen bei den Sprintern gut in Szene. Die 26-Jährige, die zu ihrer besten Zeit 39,84 Sekunden über 500 Meter (Calgary) und 1:10,07 Minuten über 1000 Meter (Inzell) lief, füllte ihren Medaillenschrank weiter und wurde nach vier Strecken (2x500 Meter, 2x1000 Meter) in Berlin Deutsche Vize-Meisterin. Sie musste sich nur ihrer Chemnitzer Dauerrivalin Denise Roth geschlagen geben. Beim Duell zwischen den beiden ging's auf den vier Strecken stets knapp zu.

Die 500-Meter-Distanzen lief sie dabei in 40,34 und 40,37 Sekunden sowie die 1000 Meter in 1:22,22 und 1:22,65 Minuten. Im vergangenen Jahr kehrte die ehemalige Junioren-Weltcupteilnehmerin und Deutsche Junioren-Rekordhalterin der 14-/15-Jährigen auf die Eisschnelllaufbahn zurück und mischt wieder vorn mit. Sie nahm im vergangenen November sogar die Jagd auf die Weltcup-Qualifikation auf, die sie aber verpasste.

(off)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Neu-Hinsbeckerin holt auf dem Eis Platz zwei bei DM


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.