| 00.00 Uhr

Lokalsport
Neuer ASV-Coach von erfolgreichem Saisonauftakt überzeugt

Lokalsport: Neuer ASV-Coach von erfolgreichem Saisonauftakt überzeugt
Heinrich Losing ist der neue Trainer des ASV Süchteln. FOTO: Fupa
Kreis. In der Fußball-Bezirksliga empfängt Süchteln den Aufsteiger TuS Xanten. Auch Fortuna Dilkrath und SC Waldniel starten mit Heimspielen. Von Fabian Franke

Nach vielen Testspielen und zahlreichen Trainingseinheiten fiebern die Bezirksligisten aus dem Grenzland dem Saisonstart am Wochenende entgegen. Vor den ersten Duellen betonen die Trainer durchweg die hohe Qualität der Liga. Am ersten Spieltag müssen lediglich die TSF Bracht auswärts antreten.

DJK Fortuna Dilkrath - VfL Tönisberg. Vor einer richtig großen Auftakthürde stehen morgen die Fortunen gegen den Landesliga-Absteiger aus Tönisberg. "Das ist ein Gegner, der letzte Saison eine große spielerische Qualität hatte und fast schon unerklärlicherweise Weise die Liga nicht gehalten hat", sagt Rainer Bruse. Für Dilkraths neuen Trainer geht es aktuell darum, dass sein Team auf den Punkt fit ist. "Wir hatten zuletzt drei Spiele in drei Tagen. Die hohe Belastung hat sich dann auch in den Ergebnissen widergespiegelt", findet Bruse eine logische Erklärung für die Niederlagen gegen TuRu Düsseldorf, Waldniel und Brüggen. Die Saison, die für Bruse eine Art Übergangsjahr darstellt, soll von Beginn an in einem ruhigen Fahrwasser verlaufen. "Deshalb wollen wir auch in den Spielen gegen die Aufstiegskandidaten etwas Zählbares einfahren", betont der Coach.

SC Waldniel - TuS Fichte Lintfort. Wenn es nach den letzten Eindrücken der Vorbereitung geht, dann darf der SC Waldniel mit einer gesunden Portion Selbstvertrauen in das erste Heimspiel der Saison gehen. Nach Siegen über die Ligakonkurrenten Dilkrath und Süchteln war der Sportclub auch in den Duellen gegen die Landesligisten Viersen und Straelen auf Augenhöhe. Doch auch der Gegner gehört für nicht wenige Trainer der Liga zum erweiterten Kreis der Aufstiegskandidaten. Durch die mehr als 15 Neuzugänge könnte es den Gästen in den ersten Spielen nach an den nötigen Automatismen fehlen.

GSV Moers - TSF Bracht. Trotz der knappen Niederlage nach Elfmeterschießen in der ersten Runde des Niederrheinpokals gegen den Landesligisten Duisburger SV fährt Markus Steffens mit einem guten Gefühl zum ersten Spiel beim Landesliga-Absteiger GSV Moers. "Für uns war es wichtig, nach den nicht überzeugenden Leistungen beim Burgpokal eine entsprechende Reaktion zu zeigen. Wir haben gegen starke, aber sehr sympathische Gäste wieder das gezeigt, was uns im letzten Jahr starkgemacht hat", meint der Coach zum Pokalauftritt. Zur Belohnung stand in dieser Woche eine etwas andere Trainingseinheit auf dem Programm. So durften sich die Kicker am Mittwoch beim Bogenschießen vergnügen. Denn auch wenn ausnahmsweise Mal kein Ball mit im Spiel war, sollten sich die Schützlinge treffsicher zeigen. Die Favoritenrolle zum Auftakt gibt der Coach der Brachter Coach, der neben den verletzten Phil Heines und Dennis Pazur auch auf Pascal Wüsten verzichten muss, gerne an die Gastgeber. "Wir wissen, dass Moers eine richtige Hausnummer ist, aber gegen starke Mannschaften sehen wir eigentlich immer ganz gut aus."

ASV Süchteln - TuS Xanten. Ohne Eric Tappiser und Jan-Thede Schmidt muss der ASV Süchteln den Auftakt gegen den Aufsteiger aus Xanten absolvieren. Anders als der Großteil seines Teams kennt Heinrich Losing zumindest einige der gegnerischen Spieler. "Da ich den Gegner in der Vorbereitung aber auch nicht spielen gesehen habe, konzentrieren wir uns besser auf unsere eigenen Stärken", sagt Losing. An denen wurde bis zuletzt gearbeitet, schließlich sorgten am vergangenen Wochenende individuelle Fehler im Abwehrverhalten für die Gegentore bei der 2:3-Niederlage im Kreispokal gegen den SV Lürrip. Dennoch ist Süchtelns neuer Trainer davon überzeugt, dass der Start in die neuen Meisterschaftsrunde erfolgreich verlaufen wird. "Dafür haben die Jungs in der Vorbereitung einfach zu gut gearbeitet. Wir werden die Gäste sicher nicht unterschätzen, wollen aber natürlich mit drei Punkten starten."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Neuer ASV-Coach von erfolgreichem Saisonauftakt überzeugt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.