| 00.00 Uhr

Leichtathletik
Neuer Lauf stößt auf große Resonanz

Leichtathletik: Neuer Lauf stößt auf große Resonanz
Einen Waldlauf richtet die LG Viersen schon seit vielen Jahren aus. Jetzt kommt ein Straßenlauf hinzu. Am Sonntag steigt die Premiere des Ra(h)ser Run. FOTO: Paul Offermanns
Viersen. Die Zahl an Voranmeldungen lässt die LG Viersen als Ausrichter des Ra(h)ser Run hoffen. Bei der Premiere der Laufveranstaltung am Sonntag könnte die 500er-Marke bei den Teilnehmern geknackt werden. Von Paul Offermanns

Auf Anhieb haben sich für die Premiere des Ra(h)ser Run der LG Viersen am Sonntag ab 12 Uhr fast 400 Teilnehmer vorab angemeldet. "Auch am Veranstaltungstag nehmen wir noch Anmeldungen an", sagte Helge Heining, Veranstaltungsleiter der LG Viersen. Bei gutem Laufwetter könnte also sogar die 500-Läufer-Marke geknackt werden. Der Dreh- und Angelpunkt der neu ins Leben gerufenen Veranstaltung, die auf Anhieb auch Teil der NEW-Laufserie ist, ist die Anne-Frank-Gesamtschule.

Die LG Viersen will damit neben dem traditionellen Waldlauf nun wieder einen Straßenlauf etablieren, den es schon mal am Standort Hoher Busch gegeben hat. Impulsgeber war die NEW, die auch beim Lauf- und Nordic-Walking-Tag schon mit der LG Viersen zusammenarbeitet. Es gab den Wunsch, dass die Laufserie, die im September mit dem Volksbadlauf in Mönchengladbach endet, auch einen Abstecher nach Viersen macht. Dafür fiel der Abendlauf des OSC Waldniel aus dem Programm. Beim 1. Ra(h)er-Run sind neben den Schülerrennen (2,6 km) und einem Bambinilauf (1 km) ein Fünf- und Zehn-Kilometer-Rennen im Angebot. Die flachen Strecken führen durch den Viersener Stadtteil Rahser in Richtung der Niersauen. Der Bambinilauf - der einzige Wettbewerb, für den keine Startgebühren entrichtet werden müssen - hat einen Wendepunkt. Alle anderen Strecken sind Rundkurse, die einmal durchlaufen werden müssen. Die Wege sind befestigt und größtenteils asphaltiert. Die fünf Kilometer und zehn Kilometer sind DLV-vermessen, die Ergebnisse dieser Läufe daher bestenlistenfähig. Auf beiden Strecken hat die LG Viersen jeden Kilometer markiert. Alle Strecken sind durch Bodenmarkierungen gekennzeichnet und durch Streckenposten abgesichert. Wer sich mit dem Streckenverlauf vorher beschäftigen möchte, kann dies im Internet unter www.rahser-run.de erledigen. Die Streckenführungen für alle Läufe finden sich detailliert beschrieben und auch als Karte auf der Homepage zu der neuen Laufveranstaltung unter dem Menüpunkt "Strecken".

Für die NEW-Serie über die Zehn-Kilometer-Distanz, bei der drei von insgesamt fünf Läufen für die Wertung herangezogen werden, könnte dieser Premierenlauf eine Wende bringen und die Serie nach zwei Läufen völlig auf den Kopf stellen. Entweder festigen die bisher führenden Läufer ihre Position oder ab dem 1. Ra(h)ser-Run setzen sich neue Läufer in Szene für den möglichen Seriensieg. So bekannte Läufer wie der Geilenkirchener Achim Tholen bei den Männern oder die aus Brüggen kommende Deutsche Marathonmeisterin Silke Optekamp machten bei der NEW-Serie schon den Gesamtsieg mehrmals perfekt.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichtathletik: Neuer Lauf stößt auf große Resonanz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.