| 00.00 Uhr

Nicht nur aufs Glück verlassen

Viersen. Dass die Nettetaler mächtig Frust schoben nach der Derbyniederlage in Viersen, ist verständlich. Denn dieses Spiel hätten sie nie und nimmer verlieren dürfen. Wenigstens drohen durch die Schlappe keine dramatischen Auswirkungen in der Tabelle, und Trainer Andreas Schwan konnte sicher die eine oder andere Erkenntnis darüber gewinnen, auf wen aus dem aktuellen Kader er vor dem Hintergrund des eingeleiteten Verjüngungsprozesses nächste Saison noch setzen will. Auf der anderen Seite sollte sich Viersen nicht darauf verlassen, jetzt immer so viel Glück zu haben. Auf dem Weg zum Klassenverbleib sind ganz sicher auch noch andere Qualitäten verlässlich gefragt.

david.beineke@rheinische-post.de

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nicht nur aufs Glück verlassen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.