| 15.14 Uhr

Leichtathletik
Niederkrüchtener feiert Nordrhein-Doppelsieg

Wesel/Grenzland. Nick Kämpgen gewann in Wesel über 800 und 1500 Meter. Die heimischen Talente holten noch weitere Medaillen.

Der Niederkrüchtener Nick Kämpgen im Trikot des LAZ Mönchengladbach hat das Gold-Double über 800 und 1500 Meter bei den Nordrhein-Jugendmeisterschaften der U18 in Wesel geholt. Bei der Entscheidung über 800 Meter griff der 16-Jährige Nick Mitte der Zielgeraden ernsthaft an. Mit dem Favoriten Jan-David Ridder (Rhede) lieferte er sich ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen.

Kämpgen schob sich am Ende ganz knapp nach vorne und sicherte sich in neuer Bestzeit von 1:57,33 Minuten die Goldmedaille - nur neun Hundertstelsekunden vor Ridder. Tags darauf über 1500 Meter überquerte Kämpgen in neuer Bestzeit von 4:07,04 Minuten als U18-Sieger die Ziellinie. In einem starken 800-Meter-Rennen steigerte sich die 15-jährige Anne Bommes vom OSC Waldniel erneut auf tolle 2:19,19 Minuten und verbuchte damit die Vizemeisterschaft. Ihr Vereinskamerad Fabio Faulhaber (U18) musste in der prallen Sonne über 3000 Meter ran. Die Hitzeschlacht meisterte er als Bronzemedaillen-Gewinner in 9:38,48 Minuten. Christian Rahn (LG Viersen) setzte bei den 15-Jährigen seine steil aufsteigende Formkurve im Weitsprung fort. Mit einem Satz auf 6,02 Meter durchsprang er nicht nur eine Schallmauer, sondern sicherte sich auch überraschend den fünften Platz. Im Anschluss daran freute er sich, als Mitfavorit gestartet, zudem über Bronze im Hochsprung mit 1,71 Metern.

Ihre Ansprüche auf einen Podiumsplatz machte auch seine Vereinskollegin Lara Drever (U18) über die 400 Meter geltend. Doch noch mehr als über die Nordrhein-Vizemeisterschaft strahlte sie über tollen 58,66 Sekunden, die gleichzeitig die Qualifikation für die Deutschen Jugendmeisterschaften in Ulm bedeuten (4. bis 6. August). Auch über 200 Meter sprintete sie als Dritte in 25,94 eine persönliche Bestzeit. Für die DM-Teilnahme fehlen ihr aber noch 24 Hundertstelsekunden. Sprintstark zeigten sich auch die männlichen Jugendlichen aus ihrem Verein. Neben ansprechenden Einzelleistungen holten Lasse Schulz (U20) und Moritz Uhde (U18) zusammen mit Samuel Wireko und Ben Friedrich (beide U18) in der 4x100m-Staffel mit 45,75 Sekunden Platz sechs in der U20.

Laurenz Meies (ASV Süchteln) schaffte Bronze im Speerwurf der 15-Jährigen mit einer Weite von 43,83 Metern. Dazu kam noch ein fünfter Platz im Diskuswurf mit 38,01 Metern. Für die U18-Jugendliche Michelle Gartz ging es über 400 Meter Hürden sehr eng zu, als sie schließlich Vierte in 67,89 Sekunden wurde und um 49 Hundertstelsekunden die Bronzemedaille verpasste.

(off)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichtathletik: Niederkrüchtener feiert Nordrhein-Doppelsieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.