| 00.00 Uhr

Leichtathletik
Optimale Bedingungen bei Viersener Feriensportfest

Viersen. Wenig Lust hatten die älteren Jungen und Mädchen beim 64. Feriensportfest der LG Viersen im Stadion Hoher Busch mitzumachen. Bei besten Bedingungen bestritten sie einen Dreikampf aus Sprint (50 oder 75 Meter, je nach Altersklasse), Ballwurf und Weitsprung. Insgesamt gingen über 40 Aktive an den Start. Die LGV gewann dabei als ausrichtender Verein alleine acht Altersklassen.

Parallel stand für die Jüngsten eine Mini-Olympiade mit 25-Meter-Sprint, Ballrollen und Stand-Weitsprung an. Dort waren 35 Kinder der Jahrgänge 2011 bis 2015 eifrig bei der Sache. Jüngster Teilnehmer war Lennart Heine, geboren am 15. September 2015 und damit noch keine zwei Jahre alt. Die jüngste Teilnehmerin Louisa Jost war ein bisschen älter, geboren am 23. Juni 2015. Sie war Siegerin ihrer Altersklasse, während Lennart Heine den zweiten Platz in seiner Gruppe belegte. Die heimischen Sieger waren bei den Jungs von der LG Viersen: Fabian Witek im M13-Dreikampf mit 1244, Damian Kreutzer (M11) mit 985, Elias-Samuel Müller (M9) mit 682, Maximilian Pauen (M8) mit 690 und Philipp Grundmann (M7) mit 448 Punkten. Bei den Mädchen behaupteten sich von der LGV Maren Sandtel (W12) mit 925, Katharina Fuck (W11) mit 1161 und Mia Hüsken (W7) mit 602 Punkten sowie vom VFL Hinsbeck Thea Douteil (W10) mit 995 und von TSF Bracht Marie Kessel (W9) mit 648 Punkten.

Weitere Sieger Mini-Olympiade, Jungen, Jahrgang 2011: Henri Grotenrath 211. 2012: Jona Heining 249. 2013: Jonathan Djelani 262. 2014: Fabian Maaßen 174. 2015: Mika Gottschalk 87. Mädchen, Jahrgang 2011: Celina Schlichting 265. 2012: Olivia Jost 272. 2013: Hedi Douteil 212. 2014: Leni Zimmermann 179. 2015: Louisa Jost 112.

(off)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichtathletik: Optimale Bedingungen bei Viersener Feriensportfest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.