| 00.00 Uhr

Leichtathletik
OSC-Trio überrascht bei Nordrhein-Cross

Wesseling/Grenzland. Waldnieler holten den U 16-Landestitel in Wesseling. Nick Kämpgen vom ASV gewann Einzelwertung.

Seine vorerst letzte Landesverbands-Meisterschaft für den ASV Süchteln verbuchte Nick Kämpgen bei den Nordrhein-Crosslaufmeisterschaften in Wesseling auf der 2600 Meter langen U16-Strecke. Der 15-Jährige, der ab der neuen Saison für das LAZ Mönchengladbachs startet, lief bis zu den letzten Metern kontrolliert in der Spitzengruppe mit. Dann zog er das Tempo an und setzte sich schnell ab. Seinen Vorsprung baute er noch ein wenig aus und lief als überlegener Sieger nach 10:27 Minuten über die Ziellinie. Nick Kämpgen wiederholte damit seinen Vorjahressieg.

Für die große Überraschung sorgten dahinter die Jungs des OSC Waldniel. Fabio Faulhaber als M 15-Vierter in 10:50, Henry Krumm als M 14-Vizemeister in 11:20 und Jan-Bastian Zwarg als M 15-Zehnter in 11:32 Minuten errangen den Nordrheintitel in der Mannschaftswertung. Bei den U16-Mädchen schaffte Anna Bommes bei den 14-Jährigen in 11:58 die Vizemeisterschaft. Sie holte zusammen mit der W15-Fünften Judith Bläsing (13:04) und W15-Zehnten Sophie Grafen (13:25) in der Teamwertung die Bronzemedaille. Silke Bommes (W 40) eiferte ihrer Tochter mit einer Vizemeisterschaft in ihrer Altersklasse über 3500 Meter in 16:38 Minuten nach. Die Bronzemedaille verbuchte Harald Lange über 6500 Meter bei den über 45-Jährigen in 27:42 Minuten. Beim Viersener TV ließ sich Walter Winz als Nordrheinmeister der über 70-Jährigen in 31:59 Minuten feiern. Mit den beiden Vizemeistern aus seinem Verein, Dieter Blatt (M 70, 32:31) und Walter Hantke (M 75, 35:04), machte er den Mannschaftstitel in der M 70 und älter perfekt. Beim Cross-Vergleichskampf erzielten beide Mannschaften des Kreises Niederrhein West zur Freude des Jugendwartes Marin Boeken Podestplätze. Die U 14-Mädchen sicherten sich mit Tessa Srumf, Christina Lehnen, Merle Küsters und Victoria Datta den Sieg auf einer zu kurz geratenen 2000-Meter-Strecke. Dabei lief Tessa Srumf auf Platz zwei und Christina Lehnen auf Platz fünf. Die Jungs versuchten, es den Mädels gleich zu tun und erreichten Rang drei. Hier sorgten Adrian Helpertz, David Rajter, Jonas Stockmar und Chris-Ole Zwarg für das gute Ergebnis. Adrian Helpertz und David Rajter als Vierter und Sechster mischten vorne mit.

(off)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichtathletik: OSC-Trio überrascht bei Nordrhein-Cross


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.