| 00.00 Uhr

Lokalsport
Petanque-Nachwuchs holt DM-Titel

Grasellenbach/Viersen. Der Viersener Luca Jöris landete mit dem NRW-Team auf dem ersten Platz.

Großer Erfolg für den Viersener Petanque Club: In Gestalt von Luca Jöris holte sich ein Nachwuchsspieler aus seinen Reihen in der Boule-Disziplin bei den Deutschen Meisterschaften im hessischen Grasellenbach mit der Mannschaft aus Nordrhein-Westfalen den Titel in der Altersklasse Minimes (bis elf Jahre). Mit im Team waren auch noch Elias Kulinna (PC Kamen) und Mahis Schultz (BC Ibbenbüren).

Nicht ganz so glücklich verliefen die Titelkämpfe für den zweiten Viersener, der sich für die DM qualifiziert hatte. Denn Maurice Förster erreichte zwar mit dem Junioren-Team aus NRW das Viertelfinale, doch vor der Partie gegen Baden-Württemberg musste ein Mannschaftskamerad wegen eines Todesfalls in der Familie abreisen. So standen die Chancen auf einen Sieg gegen die Baden-Württemberger wegen der zwei fehlenden Kugeln von vornherein sehr schlecht. Letztlich gab es auch die erwartete Niederlage, als Trost aber immerhin noch den fünften Platz. Dass das NRW-Team mit Förster das Potenzial gehabt hätte, eine noch bessere Platzierung zu holen, wird dadurch deutlich, dass im Achtelfinale der Titelverteidiger Saarland ausgeschaltet worden war. "Ein tolles Ergebnis unserer Jungs", sagte Thomas Dornseifer, 2. Vorsitzender des Viersener Petanque Club. Er hätte freilich nichts dagegen, wen dieser Erfolg noch mehr junge Spieler motivieren würde, sich dem Verein anzuschließen. "Es ist schon erstaunlich, wie schnell Kinder die Bewegungsabläufe lernen", sagte Dorn-seifer. Trainiert wird mittwochs und freitags ab 17 Uhr auf der Anlage (Boulodrome) in Beberich.

(ben-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Petanque-Nachwuchs holt DM-Titel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.