| 00.00 Uhr

Radsport
Radsporttalent aus Süchteln fährt zweimal in die Top Ten

Ilsfeld/Viersen. Das Süchtelner Radsporttalent Sebastian Stamm arbeitet sich in der U19-Bundesliga kontinuierlich nach vorne. In Auenstein, einem Teil der Gemeinde Ilsfeld bei Heilbronn, zeigte er am Wochenende in den Rennen drei und vier der aktuellen Saison starke Leistungen und verbesserte sich im Trikot des NRW-Auswahlteams im Gesamtklassement von Platz 24 auf den 16. Rang.

Das erste Rennen führte das Starterfeld über 99,4 Kilometer durch hügelige Weinberge. Wie fordernd dieses Profil war, zeigt der Umstand, dass nur 60 von 93 Fahrern das Ziel erreichten. Stamm war sich im Klaren darüber, dass er nur eine Chance auf eine vordere Platzierung haben würde, wenn er auf der Kuppe des Anstiegs vorne dabei ist. Das konnte er in die Tat umsetzen. Bei der anschließenden Abfahrt ging der Süchtelner volles Risiko und hielt sich in der Spitzengruppe. Im Massenspurt sprintete der dann nach 2:31 Stunden und einem Schnitt von 39,45 Kilometern pro Stunde auf den neunten Platz.

Schon tags darauf stand der nächste Wettkampf an, dieses Mal ging es über 118,3 Kilometer. Doch trotz der längeren Strecke und der hohen Temperaturen kam es zu einem schnellen und kampfbetonten Rennen, bei dem vier Runden vor Schluss sieben Fahrer inklusive Sebastian Stamm die entscheidende Attacke wagten. Aus dieser Gruppe setzte sich Vize-Weltmeister Niklas Märkl ab und siegte souverän, doch der Süchtelner fuhr als Zehnter nach 3:15:49 Stunden erneut in die Top Ten. Mit dem NRW-Auswahlteam liegt er sogar auf Rang drei der Gesamtwertung. Schon kommemndes Wochenende geht es bei der DM im Einzelzeitfahren und auf der Straße in Linden weiter.

(ben-)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radsport: Radsporttalent aus Süchteln fährt zweimal in die Top Ten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.