| 00.00 Uhr

Reitsport
Reiten: Turnier-Comeback bei RV St. Georg Helenabrunn

Viersen. Der Reiterverein St. Georg Helenabrunn richtet seit vier Jahren am Wochenende erstmals wieder ein Turnier nach der Leistungs-Prüfungs-Ordnung (LPO) auf dem Reiterhof Siemes am Omperter Weg in Helenabrunn aus. Der Schwerpunkt liegt auf der Dressur. Das Turnier ist bis zur Dressurprüfung Klasse S ausgeschrieben.

"Wir freuen uns, dass die S-Dressur so gut angenommen wurde", sagt Katrin Röllen, Vorsitzende des Reitervereins St. Georg Helenabrunn. "Alleine in der S-Dressur haben wir 45 Nennungen. In der Zwei-Sterne-M-Dressur sind es 37 und in der M*-Dressur noch einmal 45." Die S-Dressur läuft am Samstag ab 14 Uhr. Zu den Teilnehmern gehören Ilka Siemes sowie aus der Kreis-Dressur-Auswahl Daniela Mayer (beide RV St. Georg Helenabrunn) und Renee Faatz (RV Seydlitz St. Tönis). Rege Nennungszahlen gibt es auch in den L-Dressuren. Neben diesen höheren Prüfungen haben die Helenabrunner den Reiter-Wettbewerb Schritt-Trab-Galopp, den Dressur-Reiterwettbewerb und die E-Dressur im Programm.

"Hier kommt auch unser zuckersüßes Schleifenpony zum Einsatz, das während der Platzierungen vielleicht für ein noch größeres Lächeln auf den Gesichtern unserer jüngsten Teilnehmer sorgt - möglicherweise auch dem einen oder anderen älteren Teilnehmer", meint Katrin Röllen. Neben den zahlreichen Dressurprüfungen bietet der Reiterverein Helenabrunn auch Spring-prüfungen an, die bis zur Klasse A* ausgeschrieben sind. "Sie wurden ebenfalls erfreulicherweise gut angenommen", sagt Röllen.

(off)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Reitsport: Reiten: Turnier-Comeback bei RV St. Georg Helenabrunn


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.