| 00.00 Uhr

Reitsport
Reiter suchen Nettetals Stadtmeister

Reitsport: Reiter suchen Nettetals Stadtmeister
Kerstin Ilbertz vom RFV Lobberich tendiert beim Turnier im Sittard mehr zu den Springpferdeprüfungen für junge Pferde. FOTO: Horst Siemes
Nettetal. Beim Turnier im Lobbericher Sittard werden die Titelträger in Springen und Dressur auf L-Ebene ermittelt. Viele weitere Prüfungen stehen auf dem Plan.

Nach den bisher guten Erfahrungen organisieren der Ponyclub Nettetal und der Reiterverein Schaag die Pferdeleistungsschau mit Rekordbeteiligung im Lobbericher Sittard von heute bis Sonntag wieder gemeinsam. Die Nettetaler Reiter ermitteln ihre Stadtmeister auf L-Ebene in Dressur und Springen. Daniela Winkels (RFV Lobberich) kann ihren Springtitel nicht verteidigen, weil das Springen um den Stadttitel für die Leistungsklasse vier und fünf ausgeschrieben ist wie auch die Dressur.

In der Vergangenheit wurde der Titel leistungsbezogen vergeben, der Reiter musste also platziert sein. Jetzt wird der Reiter Stadtmeister, der am besten in der jeweiligen Prüfung abschneidet. Des Weiteren gehören das Springen und die Dressur auf E-Ebene als Sichtungen zum Viersener Jugendcup, der nicht so stark vom Nachwuchs aus dem Pferdesportverband Kreis Viersen angenommen wird wie in der Vergangenheit. Sind die Mannschaftsspringen meist auf A-Ebene ausgeschrieben, so läuft der Teamwettbewerb heute ab 17.30 Uhr beim Ponyclub Nettetal auf L-Niveau und mit Stechen. Der "kleine Nationenpreis" löst stets eine besondere Begeisterung bei Reitern und Zuschauern aus. Die Aktiven reiten nicht für sich alleine, sondern für das Team und gegebenenfalls für den Verein.

Für Dressurreiter gibt es morgen um 12.15 Uhr eine A*-Mannschaftskür. Geht die Dressur bis zur Klasse L, so steht für die Springreiter am Sonntag um 16 Uhr ein M**-Springen mit Siegerrunde an, das in zwei Abteilungen ausgeritten wird. Voraus geht um 13.30 Uhr ein Punktespringen der Klasse M* mit Joker. Mehr als 30 Reiter schickt der Ponyclub Nettetal ins Rennen, die querbeet durch alle Prüfungen vertreten sind. Die Schaager sind mit vier Aktiven vertreten. Die beiden S-Reiterinnen Kerstin Ilbertz und Daniela Winkels (beide RFV Lobberich) stehen zwar auf der Meldliste, aber tendieren mehr zu den Springpferdeprüfungen für junge Pferde. Beide setzen nicht auf das Hauptspringen.

(off)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Reitsport: Reiter suchen Nettetals Stadtmeister


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.