| 00.00 Uhr

Fußball
Rekordsieger 1. FC Viersen mischt wieder mit

Fußball: Rekordsieger 1. FC Viersen mischt wieder mit
Mit seinem Finalsieg bei den Stadtmeisterschaften gegen Dülken qualifizierte sich der 1. FC Viersen, hier mit Simon Hetterle am Ball, nach einem Jahr Abstinenz wieder für das Hallen-Masters in Dülken. FOTO: Franz-Heinrich Busch
Viersen. Ausgeglichene Vorrunde beim Jubiläumsturnier. Mit dem 1. FC Mönchengladbach und dem TSV Meerbusch sind zwei Oberligisten dabei. Von Manfred Schulz

Viersen Wer tritt beim Jubiläums-Hallen-Masters, der 25. Auflage, die Nachfolge von Vorjahressieger Fortuna Dilkrath an? Die Dilkrather werden jedenfalls den Titel nicht verteidigen können, da sie bei den Schwalmtaler Gemeindemeisterschaften überraschend schon in der Vorrunde ausschieden. Als Rekordsieger des Masters geht der 1. FC Viersen bei der 2016er Auflage wieder an den Start, nachdem er nach einem Jahr Abstinenz diesmal als frischgebackener Viersener Meister mit zu den Favoriten gezählt werden muss. "Alle Gruppen sind sehr ausgeglichen", sagt Willi Kehrberg, Trainer des Landesligisten aus der Kreisstadt.

"Unser Anspruch, wenn wir am Masters teilnehmen, sollte schon sein, dass wir die nächste Runde am Sonntag erreichen, ohne dabei unsere Gruppengegner nur einen Deut zu unterschätzen. Gleich das erste Spiel gegen Kaldenkirchen wird es dann schon in sich haben." Und die Gruppen sind diesmal wirklich sehr ausgeglichen, so dass es in den vier Gruppen vielleicht zu der einen oder anderen Überraschung kommen kann. "Klar sind in unserer Gruppe B Viersen und der 1. FC Mönchengladbach die haushohen Favoriten, aber warum sollten wir nicht für eine Überraschung gut sein", sind sich Kaldenkirchens Sportchef Jochen Heussen und Schaags Trainer Uwe Höfer einig.

In der Gruppe A trifft der VfL Giesenkirchen auf den ASV Süchteln, TuS Wickrath und Union Nettetal. "Das wäre natürlich was, wenn wir nach dem Sieg bei der Premiere 1992 nun das Jubiläums-Masters gewinnen könnten", verriet Holger Drever, 1. Vorsitzender des Gladbacher Vizemeisters VfL Giesenkirchen, während der Auslosung der Vorrundengruppen. "Doch wir würden uns schon freuen, wenn wir den zweiten Tag erreichen könnten." Auch Markus Steffens als Trainer des Bezirksligisten TSF Bracht, der in der Gruppe C antritt, geht mit seinen Spielern voller Zuversicht ins Turnier. "Es hätte schlimmer kommen können", sagte Steffens mit Blick auf Gruppe C, wo es gegen die beiden Landesligisten Teutonia St. Tönis und VSF Amern sowie den B-Ligisten TDFV Viersen geht. Gastgeber Dülkener FC hat zwar bei den Viersener Stadtmeisterschaften mit dem zweiten Platz für eine kleine Überraschung gesorgt. Doch in Gruppe D muss die Mannschaft von Neu-Trainer Klaus "Schalke" Ernst aber schon über sich hinauswachsen, um den zweiten Tag zu erreichen. Gegner sind die beiden Top-Krefelder Clubs, der Oberligist TSV Meerbusch und der Landesligist VfB Uerdingen. Beide wurden zum Masters eingeladen, weil die Krefelder Stadtmeisterschaften ausfallen mussten. Die Halle war mit Flüchtlingen belegt. Hinzu kommt in Gruppe D dann auch noch der Schwalmtalmeister und Bezirksligist SC Waldniel. "Wir werden uns so teuer wie nur möglich verkaufen", verspricht Klaus Ernst. Übrigens: Die Spiele des Viertelfinales werden am Sonntagmorgen um 11.30 Uhr in der Halle am Ransberg unter den Mannschaften ausgelost, die in ihren Gruppen einen der beiden ersten Plätze belegt haben.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fußball: Rekordsieger 1. FC Viersen mischt wieder mit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.