| 00.00 Uhr

Lokalsport
RS Brüggen reist als klarer Favorit nach Castrop-Rauxel

Lokalsport: RS Brüggen reist als klarer Favorit nach Castrop-Rauxel
Gernot Schmitz kommt in Castrop-Rauxel zum Einsatz. FOTO: busch
Brüggen. Nach der Winterpause geht's für die NRW-Liga-Squasher des RS Brüggen morgen nach Castrop-Rauxel, wo die Partien gegen die Gastgeber 1. RC Bochum und SC Colonia anstehen. Die Brüggener reisen als Favorit an, denn sie führen die Tabelle an und treffen auf Teams mit klarem Abstand. Dabei wurde Bochum vor der Saison neben Brüggen als Favorit gehandelt.

"Bochum spielt bisher eine schwache Saison, weil einige ihrer starken Spieler aus verschiedenen Gründen nicht antreten konnten", sagt Paul-Ludger Schmitz, Vorsitzender des RS Brüggen. Er rechnet damit, dass die Bochumer zu Hause in Bestbesetzung antreten. "Ihrer Favoritenrolle wollen sie zumindest gegen uns gerecht werden. Auf jeden Fall wird das gegen uns ein spannender Spieltag. Sie haben nämlich mit uns noch ein Hühnchen zu rupfen, weil sie in der Hinrunde gegen uns keinen Satz gewinnen konnten." An Nummer eins spielt auf Bochumer Seite der starke aus München kommende starken Thomas Müller. "Den wir schon gerne in Brüggen als Spieler hätten", meinte Paul-Ludger Schmitz. Die Kölner sehe die Brüggener als unangenehmen Gegner, der sehr unkonventionell spielt und daher nicht richtig einzuschätzen ist. "Gegen Colonia sind wir trotzdem der klare Favorit", meint Schmitz. An Nummer eins spielt für Brüggen der extra aus London eingeflogene Tiago Goriely, Toon van Baekel ist die Nummer zwei. Für den verletzten Gordy Camps spielt Ivy Roggen. Für den ebenfalls verletzten Jasper Verwilt an Nummer vier kommt der 22-jährigen Gernot Schmitz zum Zuge.

(off)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: RS Brüggen reist als klarer Favorit nach Castrop-Rauxel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.