| 00.00 Uhr

Tennis
Rückschlag für die VTHC-Herren

Grenzland. Tennis: Viersen verlor daheim gegen Waldorf 2:4. Starke Waldnieler Damen.

Einen großen Schritt in Richtung Niederrheinliga machten die Damen 30 der TG Waldniel. Gegen den bislang noch ungeschlagenen Tabellenvierten Crefelder HTC gab es einen überzeugenden 5:1-Heimsieg. Das klare Ergebnis spiegelt allerdings nicht den umkämpften Spielverlauf wider. TGW-Spitzenspielerin Chantal Leenen und Marsha Alaimo an Position vier benötigten den Match-Tiebreak zum Sieg. Auch der 6:2, 6:4-Erfolg von Neuzugang Isabel Stähn gegen Nicola Wellen-van-Fürden stand bis zuletzt auf der Kippe. Auch die beiden Punkte im anschließenden Doppel mussten mit viel Aufwand verdient werden. Letztlich erwiesen sich die Waldnieler Duos Leenen/Stähn sowie Sirries/Alaimo als die stärkeren Formationen.

Eine völlig unerwartete 2:4-Heimniederlage gegen den TC Waldorf kassierten dagegen die 1. Herren des Viersener THC in der 1. Verbandsliga. "Dieser Rückschlag war den kurzfristigen Ausfällen geschuldet und kam deshalb nicht überraschend. In dieser Klasse können wir das Fehlen gleich dreier Stammkräfte nicht kompensieren", erklärte VTHC-Teammanager Dietmar Orth. Tatsächlich standen in Tobias Gass (Turniermeldung), Robert van Ewijk (Skiurlaub) und Neuzugang Sebastian Schlösser (Verbandsverpflichtung) gleich drei Leistungsträger nicht zur Verfügung. So konnte bei den Einzeln lediglich Sebastian Orth mit 6:2, 6:0 einen Zweisatzsieg gegen Florian Krause einfahren. Im Doppel konnte sich nur das Gespann Jacobs/Förster durchsetzen - am Ende zu wenig für ein Remis.

Die erwartete Heimniederlage gegen den designierten Aufsteiger TC Eintracht Duisburg kassierten die Herren 50 des Dülkener TC. Auch wenn das deutliche Ergebnis von 1:5 auf eine klare Angelegenheit hindeutet, war es kein schlechter Auftritt der Dülkener. "Das Resultat täuscht, denn die Jungs haben sich richtig gut verkauft", resümierte DTC-Sprecher Stefan Remigius. Tatsächlich gingen die Einzel vom starken Jörg Janßen und kämpferischen Robert Block erst im Match-Tiebreak verloren. Arndt Gerhardts punktete dagegen klar in zwei Sätzen zum 1:3-Zwischenstand.

Einen Hoffnungsschimmer sehen dagegen die Herren 40 des Viersener THC wieder in der 2. Verbandsliga. Nach drei Spielen ohne Punktgewinn konnte der Tabellenfünfte TC Angerthal-Ratingen mit 4:2 besiegt werden. "Endlich ist es mal so gelaufen, wie wir uns das vorgestellt haben. Das waren wichtige Punkte für unser Selbstbewusstsein", sagte Uwe Zöllner, Nummer vier der Viersener, nach der Partie. Markus Jentgens und Frank van Gerven sorgten für die Zähler zum 2:2 Zwischenstand. Dann machten die souveränen Doppel Jentgens/Zöllner und van Gerven/Marcel Jacobs den Sack zu.

(AKo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tennis: Rückschlag für die VTHC-Herren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.