| 00.00 Uhr

Lokalsport
Schaag beim Schlusslicht souverän

Fussball. Bezirksligist besiegt Grevenbroich 4:0. Landesligist Kaldenkirchen gewinnt 4:2.

Schade, dass die Kaldenkirchener Fußballerinnen in der laufenden Landesliga-Saison eine kleine Durststrecke durchmachen mussten. Ansonsten würden sie jetzt um den Titel und den Aufstieg in die Niederrheinliga mitspielen. Denn seit einigen Wochen läuft es wieder richtig rund beim TSV. Doch der Abstand nach oben will einfach nicht kleiner werden.

Nach dem überzeugenden 10:0-Pokalsieg vergangene Woche gegen den Kreisliga-Zweiten Meerbusch gab es nun in der Meisterschaft beim Tabellenzehnten Neersen einen 4:2-Sieg. Die Ex-Dilkratherin Christina Backhaus steuerte alleine drei Tore bei. Das vierte Kaldenkirchener Tor ging auf das Konto von Anne Jacobs. Liga-Konkurrent Fortuna Dilkrath hatte im Spiel beim Spitzenreiter SV Rheurdt-Schaephuysen nicht die Spur einer Chance und verlor auch in der Höhe verdient mit 0:7. Der Spitzenreiter übernahm gleich die Initiative und führte bereits zur Pause klar mit 3:0, so dass sich die Dilkratherinnen im zweiten Abschnitt auch nicht mehr richtig aufbäumen konnten und sich weitere Gegentreffer einfingen.

In der Bezirksliga ließ SuS Schaag beim Tabellenletzten TuS Grevenbroich nichts anbrennen und gewann mit 4:0. Die Tore erzielten Spielertrainerin Elke Michels, Carina Gutsch und Lena Jorißen. Das vierte Schaager Tor steuerten die Gastgeberinnen per Eigentor bei. Durch den Sieg kletterte Schaag auf Platz vier.

In der Kreisliga gab es eine Überraschung. Der bislang verlustpunktfreie Spitzenreiter Union Nettetal fing sich beim Tabellenneunten SV Grefrath II die erste Saisonniederlage ein. Britta Boves brachte die Gastgeberinnen in Front. Doch noch vor der Pause schaffte Cora Christians den Ausgleich. Aber nach dem Wiederanpfiff erwischte es den bisherigen Überflieger der Liga erneut und Amelie Kudlich brachte Grefrath erneut in Führung. Im Derby zwischen SuS Schaag II und Lokalnachbar TuRa Brüggen II hatte Petra Heines ihren großen Auftritt. Beim 4:1-Sieg der Turanerinnen traf Heines viermal ins Schwarze. Den Schaager Anschlusstreffer erzielte Hanna Peeters.

(ms)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Schaag beim Schlusslicht souverän


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.