| 00.00 Uhr

Hockey
Schütze genießt Rückkehr zum VTHC

Hockey: Schütze genießt Rückkehr zum VTHC
Ein Viersener für Deutschland: Fabio Schütze (r.) kehrte als U 16-Nationalspieler für einen Tag an seine alte Wirkungsstätte zurück. Mit den deutschen Junioren siegte er in einem Testspiel beim VTHC gegen England 5:2. FOTO: Franz-Heinrich Busch
Viersen. Für einen Tag stattete der 15-Jährige seinem alten Verein einen Besuch ab - und gewinnt in Viersen mit der deutschen U 16-Nationalmannschaft das Testspiel gegen England 5:2. Der Gastgeber bot dazu einen passenden Rahmen. Von Thomas Grulke

Kurz vor dem Schlusspfiff stand Fabio Schütze nochmals im Mittelpunkt. Als sein Torwart bereits überwunden war, klärte der deutsche U 16-Nationalspieler vor der Torlinie, indem er den Ball mit dem Schläger in der Luft abwehrte. Doch auch ohne diese spektakuläre Szene stand der 15-Jährige beim mit etwa 300 Zuschauer gut besuchten Testspiel der Deutschen gegen England auf der Anlage des Viersener THC im Fokus. Schließlich kehrte Schütze zwei Jahre nach seinem Wechsel zum Düsseldorfer HC im Nationaltrikot zu seinem Heimatverein zurück.

"Es war insgesamt ein toller Tag. Klasse, dass so viele Zuschauer gekommen sind", sagte der Verteidiger nach dem 5:2 (1:1)-Erfolg der deutschen Auswahl, dem ein Barbecue auf der Klubterrasse des VTHC noch folgen sollte. Begonnen hatte der Tag in der Heimat mit einem Showtraining der Junioren-Nationalspieler mit den Viersener Hockey-Talenten. "Das hat richtig Spaß gemacht, zumal ich einige Kinder beim VTHC selbst einmal kurze Zeit trainiert habe", sagte Schütze. Zum Schluss der Einheit bestritten einfach etwa 30 VTHC-Nachwuchsspieler gegen 20 U 16-Junioren ein Spiel auf dem gesamten Platz.

"Die Nationalmannschaft hat das richtig toll gemacht. Und ich hatte auch den Eindruck, dass sich das Team bei uns wohlfühlt", sagte Viersens Jugend-Hockeywart Daniel Klingohr. Im Gegenzug bot der VTHC den Junioren einen tollen Rahmen für ihr Länderspiel. "Die Erfahrungen der vergangenen Jahre zeigen einfach, dass kleinere Klubs, für die solche Spiele nicht alltäglich sind, sehr viel Herzblut in die Organisation der Veranstaltung stecken. Wir sind hier super aufgenommen worden", sagte U 16-Nationaltrainer Benedikt Schmidt-Busse, der schon einmal mit der weiblichen U 21 in Viersen zu Gast gewesen war. Der Test seines Team verlief erfolgreich, in der Schlussviertelstunde machte Deutschland aus einem 1:2 noch ein 5:2

Dass er bei der Serie von Freundschaftsspielen in der ersten Juliwoche den Lokalmatador Schütze in Viersen spielen lassen würde, war für Schmidt-Busse eine Selbstverständlichkeit. Der 15-Jährige spielte linker Außenverteidiger und machte seine Sache gut. "Ich bin mit meiner Leistung zufrieden. Und die für mich etwas ungewohnte Position hat auch für etwas Abwechslung gesorgt", sagte Schütze, nachdem er sich mit der Mannschaft von den lange applaudierenden Zuschauern verabschiedet hatte. Im Mittelpunkt stand er aber auch danach noch. Man kehrt schließlich nicht alle Tage im Nationaltrikot zu seinem Heimatverein zurück.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hockey: Schütze genießt Rückkehr zum VTHC


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.