| 00.00 Uhr

Handball
SG Dülken behauptet ihren zweiten Tabellenplatz

Grenzland. Die Handballer der SG Dülken bleiben auf Aufstiegskurs. Mit dem klaren 33:25 (16:11)-Heimerfolg gegen Hülser SV, Tabellenfünfter der Landesliga, behauptet die SG ihren zweiten Tabellenplatz.

Nach einigen Fehlern und Fehlwürfen setzten sich die Dülkener nach dem 8:8 bis zum Wechsel auf 16:11 ab. Damit war die Partie im Grunde bereits entschieden. Die Dülkener hielten die Gäste in der zweiten Hälfte konstant auf Abstand. Sie führten immer mit mindestens vier Toren. Trainer Niklas Voß lobte die insgesamt gute Teamleistung. In seinem vorerst letzten Spiel für SG trumpfte Adrian Feger (6) auf. "Er ist reingekommen und hat sofort vier Tore geworfen. Das hat mich besonders gefreut", sagte Voß. Feger geht zur Bundeswehr. Die Tore teilten sich L. Greven (7), Kämmerling (6), M. Greven (4), Brandenburg (4), Himmel (3) und Recker.

Der ASV Süchteln musste sich dem TV Schwafheim 28:31 (15:16) geschlagen geben. Die Süchtelner lieferten dem Tabellenvierten einen großen Kampf. Erst in den letzten Minuten setzten sich die Gastgeber ab. Der ASV sei spielerisch das bessere Team gewesen, so Pressewart Olav Schwäbe. Schwafheim habe hingegen von der individuellen Stärke profitiert. So warfen die Heger-Brüder zusammen 20 Tore. Beim ASV glänzte Yannick Schneider. Die Tore warfen Y. Schneider (6), J. Schneider (6), L. Schneider (5), E. Stolzenberg (4), Biastoch (3), Büning (2), Gellings und Muth.

In der Bezirksliga verlor der TV Lobberich II 20:29 (8:14) gegen VT Kempen. Während des gesamten Spiels fand der TVL keine Mittel, um die gute Kempener Abwehr zu überwinden. Torhüter Niklas Bastians verhinderte mit seinen Paraden eine höhere Niederlage. Die meisten Tore warfen Mähler (6) und Schatten (4).

(wiwo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: SG Dülken behauptet ihren zweiten Tabellenplatz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.