| 00.00 Uhr

Handball
SG Dülken beweist in engem Spiel gegen den ATV Biesel gute Nerven

Grenzland. In der Handball-Landesliga gewannen die Dülkener daheim 32:29. Bezirksligist TV Lobberich II drehte ein verloren geglaubtes Spiel bei der DJK St. Hubert.

Die Handballer der SG Dülken erkämpften sich in einer bis zuletzt spannenden Partie einen 32:29 (16:15)-Erfolg gegen den ATV Biesel. Damit spielen die Dülkener um den Aufstieg in die Verbandsliga mit.

Die Mannschaft von Niklas Voß führte in der ersten Hälfte durchweg mit einem oder zwei, maximal drei Toren. Auch nach dem Wechsel blieb das lange so. Erst in den letzten Minuten brachten die Gastgeber den Erfolg unter Dach und Fach. "Wir haben die Bieseler durch eigene Fehler immer wieder rankommen lassen und es damit unnötig spannend gemacht. In der zweiten Hälfte haben wir das besser hinbekommen", sagte Voß. Er freute sich über eine starke Abwehrleistung und bescheinigte Felix Himmel (8) im Angriff eine starke Partie. Die weiteren Tore warfen Brandenburg (8), L. Greven (7), Nothofer (2), Recker (2), M. Greven (2) und Sips.

Der ASV Süchteln hält sich weiter von den Abstiegsrängen in der Landesliga fern. Die Mannschaft siegte beim dem TV Anrath 29:24 (11:11). Das Glanzlicht setzte der ASV in den ersten Minuten. Über 4:0 zog das Team auf 7:1 davon. Völlig unnötig, so Pressewart Olav Schwäbe, verlor die Mannschaft danach die Kontrolle. Anrath glich bis zur Pause auf 11:11 aus und hielt die Partie bis Mitte der zweiten Hälfte spannend. Die Süchtelner schafften es dann, sich mit dem 18:15 den vorentscheidenden Vorsprung zu erarbeiten. Beide Torhüter, Björn Birnig und Paul Siemes, überzeugten. Die Tore teilten sich Büning (6), J. Schneider (5), Hülsmann (5/3), Y. Schneider (4), L. Schneider (4), E. Stolzenberg (3), Gellings (2).

In der Bezirksliga drehte der TV Lobberich II ein verloren geglaubtes Spiel gegen die DJK TuS St. Hubert noch zu einem 29:26 (13:14)-Sieg. Ausschlaggebend waren der Kampfgeist von Patrick Mäurer und Stephan Harwardt, die Tore von Carsten Schrievers sowie die Umstellung auf eine Manndeckung von Pascal van Ool gegen Marvin Brunotte. Die Tore warfen Barbee (11), Schrievers (6), Harwardt (3), Kahlen (3), Mäurer (3), Tichy, Schatten und van Ool.

(wiwo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: SG Dülken beweist in engem Spiel gegen den ATV Biesel gute Nerven


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.