| 00.00 Uhr

Handball
SG Dülken freut sich auf Topspiel gegen Königshof

Viersen. In der Handball-Verbandsliga steht das Spitzenspiel an. Der Tabellenzweite, die SG Dülken, erwartet morgen Spitzenreiter DJK Adler Königshof II. "Es ist schön, dass wir solche Spiele haben", sagt Dülkens Trainer Niklas Voß voller Vorfreude.

Für den Aufsteiger aus Dülken ist die Partie nach wie vor eine Art Standortbestimmung. Auch, oder vielleicht gerade, weil es einige Parallelen zwischen den Teams gibt. Die SG ist wie Adler Königshof II mit drei Erfolgen in die Saison gestartet. Beide haben sich dabei unter anderem gegen Geistenbeck und Lürrip durchgesetzt. Beide trennt in der Tordifferenz nur ein einziger Treffer und beide verfügen über einige routinierte, oberligaerfahrene Akteure. Bei der SG sind das in vorderster Front natürlich Mark Kämmerling, Max Greven und Sebastian Sips, bei den Adlern sind es vor allem die Spoo-Brüder und Tim Leigraf oder Spielertrainer Maher Farhan, so er denn selbst das Trikot überstreift. "Über den Rückraum und den Kreis sind sie stark. Da müssen wir schon aufpassen", sagt Voß. Seine Mannschaft müsse die Leistung abrufen, die sie in der ersten Phase beim Sieg in Kapellen gezeigt habe, meint Voß. Wenn das gegen die starken Adler gelingen würde, rechnet er sich für sein Team "durchaus ein paar Chancen" aus. Die SG ist fast komplett. Lediglich Felix Himmel fehlt aus privaten Gründen. Das Spiel des TSV Kaldenkirchen beim TV Korschenbroich wurde auf den 19. November verlegt.

(wiwo)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: SG Dülken freut sich auf Topspiel gegen Königshof


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.