| 00.00 Uhr

Handball
SG Dülken muss nach Niederlage den zweiten Tabellenplatz abgeben

Grenzland. Die Dülkener unterlagen in der Handball-Landesliga 19:32 in Grefrath, während Süchteln 15:11 gegen St. Tönis gewann. Bezirksligist Lobberich II siegte knapp.

Die Landesliga-Handballer der SG Dülken starteten mit einer deutlichen Niederlage in die entscheidende Endphase der Saison. Bei der TS Grefrath verlor die SG 19:31 und büßte damit ihren zweiten Tabellenplatz ein. Grefrath zog an der SG vorbei.

"Sehr viel schlechter kann es nicht laufen. Wir hatten uns viel vorgenommen, aber wir haben es nicht hinbekommen", meinte SG-Trainer Peer Wagemann. Auf dem Aufgabenzettel der Dülkener standen drei zentrale Punkte: Keine Gegenstöße kassieren, wenig technische Fehler und im Angriff lange spielen. Im Spiel passierte das Gegenteil, so dass die SG direkt nach dem Wechsel 9:19 ins Hintertreffen geriet. Für die SG trafen Sips (4), Brandenburg (4), L. Greven (3), Kämmerling (2), M. Greven (2), Himmel (2), Choukeir und Lenzen.

Der ASV Süchteln siegte in einem torarmen Spiel 15:11 (7:5) gegen die TS St. Tönis. Trotz der wenigen Tore boten beide Mannschaften ein interessantes, von starken Abwehrreihen geprägtes Spiel. Zu Beginn lagen die Gastgeber zurück. Nach dem 4:1 stellten die Gäste aber für längere Zeit das Torewerfen ein. Süchteln glich zum 4:4 aus und setzte sich danach über 7:5, 10:6 und 14:10 ab. "Das war perfekt, wie unsere Abwehr gespielt hat", sagte Pressewart Olav Schwäbe. Er stellte darüber hinaus Torhüter Paul Siemes ein erstklassiges Zeugnis aus. Die Treffer für die stark ersatzgeschwächten Süchtelner teilten sich Büning (6), E. Stolzenberg (2), Th. Stolzenberg (2), Gellings (2), L. Schneider (2) und J. Schneider.

In der Bezirksliga kam der TV Lobberich II zu einem knappen 34:33-Erfolg bei Bayer Uerdingen II. Die ersatzgeschwächten Lobbericher erspielten sich in der ersten Hälfte einen scheinbar beruhigenden 18:12-Vorsprung. Doch die routinierten Uerdinger irritierten die Gäste mit ihrer 5:1-Abwehr in der zweiten Hälfte. Hinzu kamen einige Fehler des TVL in der Offensive, so dass die Gastgeber auf 19:21 verkürzten und die Partie bis zum Ende spannend hielten. Beim TVL machte Stefan Harwardt (4) ein gutes Spiel. Die meisten Tore warfen Tichy (10) und Schatten (7).

(wiwo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: SG Dülken muss nach Niederlage den zweiten Tabellenplatz abgeben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.