| 00.00 Uhr

Tischtennis
Spieler des ASV Süchteln müssen Form konservieren

Tischtennis: Spieler des ASV Süchteln müssen Form konservieren
Daniel Halcour trifft gegen Vernich auf Teodor Yordanov. FOTO: BSEN
Tischtennis. Der ASV Süchteln wird die Saison in der Herren-Oberliga auf Rang zwei abschließen. Daran wird auch das Ergebnis der Partie gegen den TTC Vernich, mit der sich der ASV heute vom heimischen Publikum verabschiedet, nichts mehr ändern. Von Andre Piel

Denn der Tabellendritte hat einen Rückstand von sechs Punkten auf Süchteln, die an den letzten beiden Spieltagen nicht mehr aufzuholen sind. Damit stehen die Süchtelner auch als Teilnehmer der Relegationsrunde zum Aufstieg in die Regionalliga fest. Die findet Anfang Mai statt und bis dahin muss die Form konserviert und die Konzentration hochgehalten werden. Nur gut, dass in Gestalt von Vernich ein starker Gegner kommt, bei dem es im Hinspiel nach einer 8:4-Führung nur zum Remis reichte. Ein Leckerbissen wird auf jeden Fall das Aufeinandertreffen der beiden Spitzenspieler. Teodor Yordanov (32:2) und Daniel Halcour (30:6) gehören zu den beiden besten Spielern der Oberliga.

Auf Abschiedstour befindet sich der TTC Waldniel. Der Abstieg in die NRW-Liga steht inzwischen endgültig fest. Die zwischenzeitlichen Ausfälle von Neuzugang Alexander Daun und Kapitän Holger Quade waren eine zu hohe Bürde. Bevor am letzten Spieltag noch mal das Lokalduell gegen den ASV Süchteln auf dem Programm steht, müssen die Schwalmtaler beim Spitzenreiter antreten. Zwar könnte der TTC RG Porz seinen Dreipunkte-Vorsprung auf Süchteln in den beiden letzten Partien noch verspielen, aber daran glaubt niemand mehr. Waldniel will sich jedenfalls besser präsentieren als bei der 0:9-Heimschlappe. Damals fehlte mit Dirk Brüggemeier und Günter Fölting das komplette mittlere Paarkreuz.

Die zweite Mannschaft des ASV Süchteln hat durch den 9:6-Erfolg gegen den TTC BW Krefeld den Sprung auf einen direkten Aufstiegsplatz geschafft. Punktgleich und mit dem gleichen Spielverhältnis steht der TuS Derendorf auf Rang vier. Der Tabellenvierte muss den Aufstieg über eine Relegationsrunde schaffen. Das Restprogramm ist für die Düsseldorfer scheinbar leichter. Denn Borussia Düsseldorf III und Krefeld-Bockum sind Teams aus der unteren Tabellenhälfte. Süchteln spielt morgen zwar zunächst beim TTV BW Neudorf. Der Aufsteiger muss als Tabellenschlusslicht wieder zurück in die Bezirksliga. Ein Sieg ist also Pflicht. Doch schwerer wird es am letzten Spieltag daheim gegen den Tabellenzweiten Union Düsseldorf, gegen den es im Hinspiel ein 2:9 gab.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis: Spieler des ASV Süchteln müssen Form konservieren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.