| 00.00 Uhr

Lokalsport
Spitzenreiter geben sich keine Blöße

Kreisligen C. Fußball: Schaag und Leuth landen deutliche Siege in der Kreisliga C, Von Fabian Franke

Durch den fünften Sieg in Folge hat die vierte Mannschaft von SuS Schaag ihre Spitzenposition in der Kreisliga-C Gruppe 1 des Fußballkreises Kempen/Krefeld gefestigt. Dabei konnte die Mannschaft von Trainer Wolfram Klein nach dem 6:0 gegen Waldniel auch das zweite Spitzenspiel binnen sieben Tagen klar für sich entscheiden. Diesmal war der Tabellensechste TIV Nettetal II beim 1:8 absolut chancenlos. Neben Christoph Nellen, den Doppeltorschützen Oliver Nickus und Gabriel Al Maakouri, war Darius Hegholz gleich drei Mal erfolgreich.

Hinter der Viertvertretung von Borussia Oedt, die knapp mit 2:1 bei der Reserve von SW Elmpt gewann, hat sich TuRa Brüggen III auf dem dritten Rang festgesetzt. Dabei legten die Schützlinge von Marcel Zeiß erst nach der zwischenzeitlichen Gästeführung so richtig los und drehten die Partie gegen Amern durch jeweils zwei Tore von Robin Cüsters und Sebastian Krons, so dass durch das 4:1 auch das achte Heimspiel ohne Niederlage absolviert wurde. Durch das torlose Unentschieden zwischen Oberkrüchten II und dem SC Waldniel III mussten die beiden Teams den Kontakt nach ganz oben etwas abreißen lassen.

In der Gruppe zwei gab es im Nachbarschaftsduell zwischen Tabellenführer Sportfreunde Leuth und der zweiten Mannschaft aus Leutherheide eine klare Angelegenheit - 10:0 endete die Partie. So sorgte Bastian Roquet mit einem lupenreinen Hattrick zwischen der zwölften und der 29. Minute früh für klare Verhältnisse. Am Ende wurde es durch weitere Tore von Patrick Müller (2), Marvin Friederichs (3), Holger Bosniakowski und Alexander Grohs sogar zweistellig.

Zweitbestes Team aus Grenzlandsicht bleibt in dieser Gruppe der Dülkener FC IV, der es durch das 1:1 gegen den SV Vorst II jedoch verpasste, den Fünf-Punkte-Rückstand auf den zweiten Platz zu verringern. Und Concordia Lötsch wurde bei der dritten Niederlage in Folge einmal mehr aufgezeigt, warum es am Ende dieser Saison wahrscheinlich nicht mehr als eine gute Mittelfeldplatzierung geben wird. Beim neuen Tabellenzweiten Viktoria Krefeld unterlag das Team von Andreas Winkels mit 1:4. Auch nach dem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer von Marc Brass zum 1:3 sollte nicht mehr wirklich Spannung aufkommen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Spitzenreiter geben sich keine Blöße


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.