| 00.00 Uhr

Lokalsport
Squash: Ungar sorgt für Highlight bei den Insel Open

Brüggen. Der erste Tag bei den Insel Brüggen Open fing gleich mit einer schlechten Nachricht an. Für die Qualifikation des Squash-Weltranglistenturniers musste in Gestalt von Yannik Omlor ausgerechnet der einzige Deutsche absagen. Der 19-Jährige war zwar extra aus Süddeutschland angereist, gestern wurde dann aber einer Gürtelrose bei ihm diagnostiziert. Das Auftaktspiel bestritt der Belgier Jordi Kamps, der demnächst für die Brüggener Regionalliga-Mannschaft auflaufen wird, gegen Luca Wilhelmi.

Gegen das Supertalent aus der Schweiz war der 22-Jährige mit 0:3 (4:11, 1:11, 1:11) völlig chancenlos. "Er hat sehr unglücklich agiert, da lief nichts zusammen", sagte Turnierdirektor Paul-Ludger Schmitz. Das Highlight des gestrigen Tages lieferten der junge Ungar Balazs Farkas und der Finne Kristian Rauitianinnen. "Eine Partie auf Endspiel-Niveau", schwärmte Schmitz. Farkas siegte 3:0. Heute steht ab 16 Uhr die zweite Runde der Qualifikation an.

(ben-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Squash: Ungar sorgt für Highlight bei den Insel Open


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.