| 00.00 Uhr

Fußball
Starke Schneefälle sorgen für Spielabsagen

Fußball: Starke Schneefälle sorgen für Spielabsagen
Genau wie im Amerner Rösler-Stadion war gestern auf den anderen Plätzen im Grenzland nicht an Fußballspielen zu denken. FOTO: D. Sobisz
Grenzland. Nach einer Atempause am Samstag verschwanden gestern die Fußballplätze in der Region unter einer dichten Schneedecke. Von David Beineke

Reinhold Dohmen ist schon lange als Fußball-Funktionäre im Geschäft. An derartige Wetterkapriolen schon im Dezember kann sich der Staffelleiter der Landesliga, Gruppe 1, mit den Grenzlandteams Union Nettetal, VSF Amern, ASV Süchteln und 1. FC Viersen aber nicht erinnern. "So ist das nun mal im Fußball, wir sind wie die Landwirte vom Wetter abhängig", meinte Dohmen gestern mit Blick auf die starken Schneefälle, die nach einem verhältnismäßig leichten Vorgeplänkel am Freitag zu einem Ausfall fast aller Senioren-Spiele im Gebiet des Fußballverbandes Niederrhein (FVN) führten. Mit Grenzland-Beteiligung gab es nur vereinzelte Partien am Samstag. Auch wenn der Überblick schwer zu behalten war, wurde Stand später Sonntagnachmittag gestern in den fünf Kommunen des Westteils des Kreises Viersen überhaupt nicht gekickt.

Am Samstag hatte der Verbands-Fußballausschuss des FVN allerdings die Hoffnung gehabt, dass gestern noch möglichst viele Spiele in seinem Zuständigkeitsbereich, also von Bezirksliga bis Oberliga-Niederrhein, würden über die Bühne gehen können. Gegenüber dem Fußballportal Fupa erklärte Ausschuss-Vorsitzender Wolfgang Jades, dass es keine generelle Spielabsage geben werde, weil laut Wettervorhersage ab Sonntagnachmittag mit Tauwetter zu rechnen sei, so dass es durchaus sein könne, dass gerade Kunstrasenplätze schon wieder bespielbar seien. Zumindest für das Grenzland lag diese Vorhersage völlig daneben, alle Fußballplätze versanken unter einer dicken Schneedecke. "Das Verbandsgebiet ist so riesig, da ist eben schwer generelle Aussagen zu treffen. Zumal am Samstag ja durchaus in einigen Orten hätte gespielt werden können", sagte Reinhold Dohmen gestern auf RP-Nachfrage. Wann die Partien aus seiner Landesliga-Gruppe nachgeholt werden, kann er noch nicht genau sagen. Sicher ist nur, dass das nicht mehr im Jahr 2017 sein wird. "Es gab ja schon am Wochenende davor Ausfälle. Und wie sich das Wetter bis kommendes Wochenende entwickelt, ist ja auch noch nicht abzusehen. Wenn ich weiß, wie viele Spiele tatsächlich nachgeholt werden müssen, werde ich festlegen, wann gespielt wird. Es gibt ja genug Ausweichtermine im neuen Jahr", erklärte Dohmen.

Einer ist zum Beispiel das Wochenende 3./4. Februar, also eine Woche vor Karneval und zwei Wochen vor dem offiziellen Ende der Winterpause in den 18er-Staffeln. In der Bezirksliga, Gruppe 4, mit den Grenzland-Teams Fortuna Dilkrath, TuRa Brüggen, SC Waldniel und TSV Kaldenkirchen peilt Staffelleiter Thomas Klingen nach einer generellen Absage gestern jedenfalls eine Neuauflage des ersten Rückrundenspieltags am ersten Februar-Wochenende an. "Das wirft zwar unsere Planungen für die Wintervorbereitung durcheinander, aber es war eine vernünftige Entscheidung, alle Spiele abzusagen", sagte Dilkraths Trainer Fabian Wiegers, "so entsteht kein allzu schräges Tabellenbild, und Spieler und Verantwortliche wurden bei den schlechten Straßenverhältnissen keinem unnötigen Risiko ausgesetzt."

Auch Amerns Trainer Willi Kehrberg kann gut damit leben, dass erst im neuen Jahr nachgeholt wird. Zumal unter der Woche bei seinem Team ohnehin nichts gegangen wäre, weil die Auswärtspartie gegen Heiligenhaus schon länger auf Donnerstag vorverlegt worden war. "Ich sehe kein Problem darin, früher anzufangen. Früher haben wir auch oft an Karneval spielen müssen. Ab März kann man auch gut mal unter der Woche spielen", sagte der VSF-Coach. Wie es in den Ligen des Fußballkreises Kempen/Krefeld weitergeht, war gestern Abend noch unklar. In der Kreisliga A zum Beispiel, in der am Donnerstag nur die Partie SV Vorst gegen Linner SV (5:1) vorgezogen ausgetragen worden war, waren gestern Abend jedenfalls noch keine neuen Termine auf der Internetseite fußball.de eingetragen.

Da war der Fußballkreis Mönchengladbach/Viersen schon ein Stück weiter. In der A-Liga sollen die Partien TDFV Viersen gegen 1. FC Viersen II und ASV Süchteln II gegen SpVg. Odenkirchen II bereits morgen Abend nachgeholt werden. Concordia Viersen soll am Mittwoch den SC Hardt empfangen. In der Kreisliga B gewann der ASV Süchteln III am Samstag 3:1 beim SC Rheindahlen II. Der 1. FC Viersen III spielt nächsten Samstag regulär bei Viktoria Mennrath II und soll am Dienstag darauf die Heimpartie gegen den SV Lürrip II nachholen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fußball: Starke Schneefälle sorgen für Spielabsagen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.