| 00.00 Uhr

Lokalsport
Starke Squash-Tigers feiern zwei 3:1-Siege

Lokalsport: Starke Squash-Tigers feiern zwei 3:1-Siege
Janosch Thäsler (l.) holte im Heimspiel gegen den SRC Schwelm-Remscheid für die Squash-Tigers Brüggen einen wichtigen Punkt gegen Lukas Scholz. FOTO: Franz-Heinrich Busch
Brüggen. Während es der Squash-Bundesligist aus Brüggen daheim gegen Remscheid spannend machte, ging es in Seligenstadt schnell. Von David Beineke und Paul Offermanns

Ein erfolgreiches Wochenende haben die Squash-Tigers Brüggen in der Bundesliga hinter sich. Zunächst besiegten sie zu Hause den SRC Schwelm-Remscheid in einem Krimi mit 3:1, gestern folgte dann ein 3:1-Erfolg bei den Court-Hoppers Seligenstadt. Damit stehen die Brüggener aktuell auf Platz zwei. Für sie ist die Hinrunde beendet, die nächsten Spiele stehen erst am 9. Januar daheim gegen Seligenstadt und Worms auf dem Programm.

Phillip Weinthal brachte Brüggen gegen Remscheid in Führung. Zunächst sah es gegen Götz Mönninghoff nach einem glatten Sieg aus, doch dann ging es doch in den fünften Satz. Weinthal konzentrierte sich auf seine Stärken und setzte sich 11:5 durch. Janosch Thäsler fügte beim Spiel gegen Lukas Scholz seinerseits nach knapp gewonnenem ersten Satz ein weiteres Fünf-satzspiel bei. Das gewann er letztendlich dank seines schnelleren und präzisieren Spiels. Brüggens Nummer eins, der niederländische Nationalspieler Marc ter Sluis, hätte seine Aufgabe gegen den hartnäckigen Julian Kischel gerne schnell erledigt, doch sein Gegner brachte viele Bälle wie eine Wand zurück. Nach einer Führung von 10:7 im fünften Satz hatte Kischel mehrere Spielbälle, doch ter Sluis spielte seine ganze Klasse aus und glich zum 10:10 aus. Der Niederländer erlöste mit Spannung pur sein Team mit einem 13:11. Und auch das vierte Spiel ging mit fünf Sätzen aus. Dieses Mal ging allerdings der Brüggener Marco Schoeppers gegen Simon Wolter als Verlierer vom Platz, doch das war für die Gäste lediglich noch Ergebniskosmetik. Auch im zweiten Spiel des Tages in Brüggen kassierten die Schwelmer eine Niederlage, sie unterlagen dem amtierenden Team-Europameister Black&White Worms mit 1:3.

Beim gestrigen 3:1-Sieg der Brüggener in Seligenstadt war es dann nicht so spannenden wie noch am Tag zuvor gegen Schwelm-Remscheid. Lediglich Youngster Gernot Schmitz musste bei seinem ersten Einsatz in der laufenden Saison eine Niederlage quittieren, er unterlag Achim Mohler mit 0:3. Dafür wurden alle anderen Partien von den Brüggenern deutlich mit 3:0 gewonnen. Janosch Thäsler ließ Pedro Mauricio Diaz Ravelo ebenso wenig eine Chance wie Marco Schoeppers seinem Gegner Normen Akrigde. Auch der Niederländer Marc ter Sluis machte mit Mikulas Macko kurzen Prozess.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Starke Squash-Tigers feiern zwei 3:1-Siege


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.