| 00.00 Uhr

Lokalsport
Starkes Spiel der Lobbericher A-Mädchen

Nettetal. Gegen Überruhr gab es in der Handball-Oberliga einen 35:25-Sieg. Kaldenkirchen verliert daheim.

Die weibliche A-Jugend des TV Lobberich bleibt in der Erfolgsspur. Im dritten Spiel gelang den Oberliga-Handballerinnen der dritte Sieg. Damit bleibt Lobberich Ligaprimus.

wA-Jugend, Oberliga: TV Lobberich - SG Überruhr 35:25 (16:13). Die Lobbericherinnen lieferten ein starkes Spiel ab. Mit einer sehr konzentrierten Abwehrleistung, schnellem Umschaltspiel und sehenswerten Spielzügen gelang es ihnen, über 8:4 das Spiel zu dominieren. Jennifer Holthausen (6) setzte erstmals nach ihrer Verletzung wieder Akzente auf der rechten Außenbahn. Durch Gegenstöße überzeugte Anna Kössl (10). Im gebundenen Spiel glänzte Melanie Ensen (7), während Katharina Weiss (7) die Tore aus dem Rückraum vorbehalten waren. Außerdem trafen Isabelle Inkmann (2), Lea Meschede, Carolin Baaken und Julia Glasmachers

wC-Jugend, Oberliga: TSV Kaldenkirchen - HSV Solingen-Gräfrath 16:18 (6:8). Trotz einer guten Leistung kassierte der TSV seine erste Niederlage. In der Qualifikationsrunde standen sich beide Teams schon einmal gegenüber. Damals dominierten die Mädchen aus Solingen, dieses Mal lieferte der TSV ihnen einen großen Kampf. Der TSV führte schnell 4:1. Dabei funktionierte vor allem das Zusammenspiel zwischen Rückraum und Kreisläuferin hervorragend. Die Gäste fanden nicht viele Lücken in der gut aufgestellten TSV-Defensive, dennoch führten sie zur Pause 8:6 und bewahrten sich einen Vorsprung von bis zu vier Toren bis zum Ende.

mC-Jugend, Oberliga: TV Lobberich - ART Düsseldorf 27:30 (12:13). Beide Mannschaften lieferten sich ein sehr gutes und kampfbetontes Spiel, bei dem zunächst die Gäste temporeich begannen und sich bis Mitte der Halbzeit eine 9:5 Führung herausspielten. Im weiteren Verlauf fanden die Lobbericher aber immer besser ins Spiel und schlossen bis zum knappen 12:13 zur Halbzeit auf. In dem zunehmend körperbetonten, aber immer fairen Schlagabtausch zeichnete sich kein Sieger ab. In der spannenden Schlussphase verpasste es der TVL, ein zweimaliges Überzahlspiel für sich zu nutzen. Als Bennett Hoffmanns beim 26:27 scheiterte, war der Favorit aus Düsseldorf nicht mehr zu halten. Die Tore warfen Moritz Delschen (9), Fynn Mannheim (5), Bennett Hoffmanns (4), Henrik Ingenpaß (4), Dustin Heering (2), Tom Engels, Tim Falk und Paul Scheffler.

mB-Jugend, Verbandsliga: HSG Wesel - TSV Kaldenkirchen 21:32 (11:15). Obwohl der TSV aufgrund einiger Ausfälle mit nur sieben Spielern anreiste, legte das Team ein hohes Tempo vor. Über 7:2 ging es mit einer 15:11-Führung in die Pause. In der zweiten Hälfte drückte der TSV unvermindert auf das Tempo und baute den Vorsprung über 19:12 kontinuierlich aus. Die Toren teilten sich Vincent Biermann (9), Julian Giebelen (8), Jan Best (8), Paul Göge (4), Stefan Wilms (2) und Jens Bolten.

(wiwo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Starkes Spiel der Lobbericher A-Mädchen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.