| 00.00 Uhr

Lokalsport
Starkes Starterfeld fürs Elite-Rennen

Lokalsport: Starkes Starterfeld fürs Elite-Rennen
So sah es im vergangenen Jahr aus, als die Radsportler beim Rennen "Rund ums Weiher Kastell" ihre Runden drehten. Anlässlich der 30. Auflage geht die Veranstaltung erstmals über zwei Tage. FOTO: Franz-Heinrich Busch
Nettetal. Mit den 500 Voranmeldungen für die 30. Auflage der Radrennen "Rund ums Weiher Kastell" ist Veranstalter Union Nettetal zufrieden. Zum Abschluss der zweitägigen Veranstaltung steht die DM der Tretrollerfahrer auf dem Plan. Von Paul Offermanns

Zum 30. Großen Preis von Nettetal "Rund ums Weiher Kastell" in Breyell kam eine Anfrage vom AC Parta Praha, die Radsportmannschaft Nummer eins der tschechischen Republik. Sie wollte für eine Teilnahme im Elite-Rennen eine Reisekostenerstattung in Höhe von 400 Euro haben. "Auf ein solches Angebot gehen wir nicht ein, weil wir grundsätzlich für einen Antritt bei uns nichts zahlen", sagt Union-Veranstaltungsleiter Wilfried Schmitz. "Wir geben lieber mehr Prämien aus. Davon haben die Rennfahrer mehr." Insgesamt meldeten sich im Vorfeld 500 Fahrer für das Radsportspektakel an.

"Damit können wir sehr zufrieden sein, weil die Zahlen bei den Rennen allgemein rückläufig sind", meint Schmitz. Morgen startet um 19.30 Uhr Hauptrennen der Elite KT und A/B-Klasse über 56 Runden, was 78,4 Kilometer entspricht. "Sollte es wider Erwarten schon dunkel sein, werden wir das Rennen verkürzen müssen", meint Schmitz. Zu dem stark besetzten Elite-Feld gehören in Gestalt von Piotr Kornafel (LKS Ziemia Opolska Opole) sowie Lukas Löer und Frederik Dombrowski (Team Kuota-Lotto) sogar Fahrer aus Continental-Teams. Dem Sieg zugetraut werden aus dem A-Fahrerlager Alexander Nordhoff (RSV Gütersloh), Benjamin Sydlik (TWC Tempo Veldhoven), Tim Gajewiak (RC Bocholt) und Frank Lütters (RV Blitz Spich) sowie B-Fahrer Stefan Schneider (Verein Cölner Straßenfahrer). Auf der Starterliste steht auch der aus Nettetal kommende Alexander Gottfried (Team Starbikewear), der dieses Rennen schon gewann. "Er ist für Nettetal jedes Mal sehr stark motiviert. Ihm könnten wir einen Sieg zutrauen", sagt Schmitz. Alexander Gottfried beendete Ende 2013 seine internationale Karriere.

Im vorgeschalteten Rennen der Elite Frauen/U 19 weiblich um 16 Uhr über 30 Runden, was 42 Kilometer entspricht, freut sich Ausrichter SC Union Nettetal, dass gleich sechs Damen aus dem eigenen Bundesligateam antreten. Dabei kommt es zu einem Schwesterduell zwischen Dorothee Janke (kesh-Damen)und Simona Janke (Team KOGA Ladies), wobei der Letzteren neben Christiane Stefanic (Team Bertram&Römer) der Sieg zugetraut wird. Der Union-Fahrerin Christina Erkens genügt dieses Rennen alleine nicht. Weil sie auf mehr Kilometer fürs Wochenende kommen will, fährt sie auch tags darauf in der C-Klasse ab 12.40 Uhr (28 Runden/ 61,6 km) im teilnehmerstärksten Feld der Veranstaltung. Dazu gehören auch die Union-Fahrer Christian Wirtz, Stephan Wolters, Andree Kogge und Markus Schäfer.

Die Senioren starten morgen um 18.15 Uhr zum 42-Kilometer-Rennen (30 Runden). Dabei geht der Deutsche Meister Heinz Häusler (RSV Team-ME Mettmann) ins Rennen. Ihm Paroli bieten will in heimischen Geflden der Dülkener DM-Siebte Rainer Beckers (Team Starbiketeam). Etliche Senioren greifen auch noch einmal in der C-Klasse an (wie Rainer Beckers). Zum Abschluss gibt's am Sonntag noch einen Höhepunkt, nämlich die DM der Tretrollerfahrer, Start ist um 16.15 Uhr und es geht über 14 Runden à 2,2 Kilometer. Zwischen 30 und 40 Fahrer werden erwartet. Der Deutsche Tretrollerverband hat sich dem Bund Deutscher Radfahrer NRW angeschlossen. "Bis jetzt haben wir noch freie Hand, da der BDR von Tretrollern keine Ahnung hat. Das sollte sich aber ändern, wenn wir eine eigene Sparte werden", erklärt der Tretroller-Verantwortliche Klaus Küppenbender.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Starkes Starterfeld fürs Elite-Rennen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.