| 00.00 Uhr

Handball
Süchteln geht nur einmal in Führung und gewinnt noch

Grenzland. Glücklicher hätte der Saisonauftakt für den Landesliga-Handballer des ASV Süchteln nicht laufen können. Beim SV Straelen gewann der ASV denkbar knapp mit 17:16 (5:9). Prinzipiell waren die Gäste die tonangebende Mannschaft, doch die schlechte Chancenverwertung zog sich wie ein roter Faden durch das Spiel.

Vor dem Seitenwechsel verwarf Süchteln unter anderem zwei Siebenmeter-Strafwürfe und ließ noch eine vielzahl hochkarätiger Chancen aus. Einzig eine starke Abwehrleistung sorgte dafür, dass die Gäste nicht zu weit ins Hintertreffen gerieten. In der zweiten Halbzeit hatte der ASV dann den besseren Start und konnte schnell zum 10:10 ausgleichen. Einzige Konstante zu diesem Zeitpunkt war jedoch der Torhüter Daniel Niesel, der wir Paul Siemes in der ersten Halbzeit eine solide Leistung ablieferte. Erwähnenswert auch die Nervenstärke von Felix Fenners, der aus der eigenen Jugend kam. Vom Siebenmeter-Punkt hatte er eine hundertprozentige Ausbeute und konnte seine vier Strafwürfe verwandeln. Erst drei Sekunden vor Abpfiff sorgte der halblinke Aufbauspieler Marcel Schöpper für den vielumjubelten Siegtreffer der Gäste, was auch gleichzeitig deren einzige Führung im Spiel war. "Wir haben wirklich gut gespielt, es aber einfach versäumt, Tore zu werfen", betonte Co-Trainer Olav Schwäbe. Die ASV-Torschützen: Schöpper (5), Büning (4), Fennes (4/4), Muth (3) und Biastoch (1).

Im Bezirksliga-Derby trennten sich der TSV Kaldenkirchen II und der TV Lobberich II leistungsgerecht mit 24:24 (11:12). Während der Partie gelang es keiner der beiden Mannschaften, sich entscheidend abzusetzen. Die besten Torschützen für die Gastgeber waren Hartstock, Terhaag und Mönicks, während sich bei den Gästen, die nur mit zwei Auswechselspielern antraten, Hessen als Spielmacher und Schütterle als Torschütze Bestnoten verdienten.

Weniger glücklich lief es für den Aufsteiger TV Boisheim, der vor heimischem Publikeum gegen den TV Vorst II mit 20:26 (9:13) verlor.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Süchteln geht nur einmal in Führung und gewinnt noch


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.