| 16.50 Uhr

Handball
Süchteln plant für die Verbandsliga

Frauen-Handball (wiwo) Der TV Lobberich hat seinen Vorsprung an der Tabellenspitze der Oberliga bis auf einen Punkt eingebüßt. Durch einen Siebenmeter in letzter Sekunde unterlag der TV beim SV Friedrichsfeld 25:26 (11:16). Nach einer schwachen ersten Hälfte, in der der TV die Bälle im Spiel nach vorne verlor und Friedrichsfeld zu leichten Toren einlud, startete Lobberich nach der Pause die Aufholjagd. Beim 20:19 gelang die erste Führung. Das Spiel stand bis zum Ende auf der Kippe.

Nach dem 16:32 beim HSV Gräfrath und der vermutlich schweren Knieverletzung von Anne Hütter gibt der ASV Süchteln sich im Kampf um den Klassenerhalt geschlagen. "Mir gehen die Spieler aus. Wenn sich der Kreuzbandriss bestätigt, werden wir die Zweite in der Landesliga retten und mit der Ersten in der Verbandsliga neu anfangen", sagte Trainer Frank Schuren. Da der TV Beyeröhde seine Zweite in der Oberliga unbedingt retten will und das auch zu gelingen scheint, müsste der verletzungsgeplagte ASV in den letzten Spielen fünf Punkte Rückstand auf einen Nicht-Abstiegsplatz aufholen.

Die SG Dülken rutscht in der Verbandsliga immer tiefer in den Abstiegsstrudel. Das Team unterlag dem SV Straelen 18:36. "Wir waren zu höchstens 20 Prozent anwesend", versuchte Linda Engbrocks die extrem schwache erste Hälfte bis zum 3:19 zu erklären.

In der Landesliga muss der ASV Süchteln II als Vorletzter um den Klassenerhalt zittern. Das Team von Stefan Thommessen unterlag dem TV Korschenbroich 19:22 (9:9). "In der zweiten Hälfte haben wir Korschenbroich in einer Phase der Unkonzentriertheit die Chance gegeben, davonzuziehen", sagte Thommessen. Im Derby siegte der SC Waldniel 19:10 gegen den TSV Kaldenkirchen. Die Torhüterinnen Kathrin Hermanns beim SC und Cordula Bentlage beim TSV bestimmten das Spiel.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Süchteln plant für die Verbandsliga


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.