| 00.00 Uhr

Tennis
Süchtelner Damen sind auf dem Weg zur Meisterschaft

Grenzland. Aus Grenzland-Sicht ist das Programm in den höheren Tennis-Spielklassen reduziert. Während die heimischen Mannschaften, die in dieser Freiluftsaison in der 1. Verbandsliga aufschlagen, spielfrei haben, müssen heute in der lediglich die beiden Damenteams in der Niederrheinliga antreten.

Für beide Teams wird es eine knifflige Aufgabe, am Ende der Saison in einer Woche den Klassenerhalt feiern zu können. Vor allem die Damen 30 der TG Waldniel, die erst am vergangenen Spieltag den ersten Saisonsieg einfahren und dadurch eine vorzeitige Entscheidung in Sachen Abstieg abwenden konnten. Die Mannschaftsführerin Veronique Sirries hofft zwar, doch noch irgendwie das kleine Wunder schaffen zu können, glaubt aber auch im Hinblick auf das heutige schwierige Heimspiel gegen den ETB Schwarz-Weiss Essen eher nicht mehr an den Klassenerhalt. Bei den Damen 55 des Viersener HTC herrscht eine ähnliche Anspannung vor dem Auswärtsspiel beim designierten Niederrheinmeister GWR Büderich. Denn ein Punktgewinn wäre enorm wichtig, um sich vor dem letzten Saisonspiel eine gute Ausgangslage zu verschaffen. "Die Situation ist enorm spannend. Vier Teams sind weiterhin punktgleich. Davon werden am Ende drei absteigen", sagte Mannschaftsführerin Marita Jammers bereits nach der Niederlage am vergangenen Samstag gegen den TC Vorster Wald.

Nichts mit dem Abstieg zu tun haben hingegen die Damen 55 des TC Rot-Weiß Süchteln, die in der Niederrheinliga wie gewohnt immer dienstags aufschlagen - und das bisher mit großem Erfolg. Die Mannschaft spielt bisher eine starke Saison und steht nicht unverdient an erster Stelle in der Tabelle. Einen Anteil daran hatte auch die Partie am vergangenen Dienstag gegen den TSV Bocholt, die hart umkämpft geführt war und am Ende mit 4:2 gewonnen wurde. "Es läuft einfach gut für uns. Was sicherlich auch daran liegt, dass wir die erste und zweite Mannschaft vor der Saison zusammengelegt und somit deutlich mehr Alternativen haben, falls eine Spielerin mal ausfällt", sagt Kapitänin Sonja Keller-Brox. Die Punkte holten Ingrid Schotten, Gudrun Thönissen und Sylvia Gottschalk sowie das Doppel Wissmann-Wilms/Radkte. Die entscheidende Partie um die Niederrheinmeisterschaft steht am 28. Juni beim Konkurrenten TG Lörick auf dem Plan.

(vdb)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tennis: Süchtelner Damen sind auf dem Weg zur Meisterschaft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.