| 00.00 Uhr

Lokalsport
Süchtelner wollen ins Pokalfinale

Viersen. Nachdem der Landesligist ASV Süchteln mit dem 4:0-Heimsieg gegen den ASV Mettmann in der Meisterschaft in die Erfolgsspur zurückgefunden hat, kann heute Abend im Pokalwettbewerb des Fußballkreises Mönchengladbach/Viersen der nächste Schritt in Richtung Niederrheinebene erfolgen. Im Halbfinale geht es nämlich zum A-Ligisten SF Neuwerk, wo um 20 Uhr der Anpfiff erfolgt. In der anderen Vorschlussrunde stehen sich parallel der FC BW Wickrathhahn (Kreisliga B) und Victoria Mennrath (Bezirksliga) gegenüber.

Aus dem Blick auf die Spielklassen der vier Semifinalisten lässt sich ableiten, dass die Süchtelner in dieser Saison erneut die große Chance haben, sich als Sieger auf Kreisebene für den Niederrheinpokal zu qualifizieren. Erst im vergangenen April hatte sich der ASV im Endspiel durch einen 3:1-Sieg gegen die DJK/VfL Giesenkirchen den Titel als Kreispokalsieger gesichert. Die Sieger der beiden heutigen Partien ziehen ins Endspiel am 2. April nächsten Jahres ein, die beiden Verlierer bestreiten am selben Tag das Spiel um Platz, wobei der Dritte auch im Niederrheinpokal dabei ist.

Auch wenn der ASV Süchteln heute als klarer Favorit in Neuwerk antritt, ist Trainer Heinrich Losing nicht ohne Sorgen. Seine personell ohnehin schon arg gebeutelte Defensive muss auch noch auf Innenverteidiger Bonko Smoljanovic verzichten, der zur Hochzeit seiner Schwester gereist ist.

(ben-)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Süchtelner wollen ins Pokalfinale


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.