| 00.00 Uhr

Lokalsport
Süchtelnerin jetzt Nummer zwei in Europa

Leichtathletik. Sarah Schmidt steigerte sich beim internationalen Meeting in Osterode über 800 Meter deutlich.

Für die Süchtelnerin Sarah Schmidt im Trikot des LAZ Mönchengladbach bleibt das internationale Volksbankmeeting in Osterode/Harz in guter Erinnerung. Das von Johannes Gathen trainierte Lauftalent lief nun über 800 Meter mit tolle 2:02,19 Minuten zum Sieg, nachdem sie dort im Vorjahr 2:05,00 Minuten benötigt und die Weichen für ihren ersten internationalen Einsatz gestellt hatte. Die 18-Jährige pulverisierte jetzt ihre Bestzeit von 2:03,80 Minuten von Ende Mai und den Stadionrekord von Osterode (2:03,38).

Mit ihrer Leistung sorgte die frisch gebackene Abiturientin für den Höhepunkt des Meetings. Sie machte einen Sprung in der europäischen Jugend-Bestenliste auf Rang zwei. Nur das isländische Ausnahmetalent Anita Hinriksdötir lief in diesem Jahr noch schneller (2:01,50). Wie hoch die Leistung von Sarah Schmidt einzuschätzen ist, zeigt ein Blick in die Geschichte. Vor drei Jahren lief Sarah Mosler 2:02,82 Minuten, 1996 Claudia Gesell 2:02,67 und Kathleen Friedrich 2:02,70, alle unter 2:03 Minuten. Sarah Schmidt war in Osterode schneller. Bis 1989 muss deutsche Bestenliste zurück verfolgt werden, um eine Jugendliche ihres Alters zu finden ist, die schneller war. 1989 war es Birthe Bruns mit 2:01,86 Minuten. Schmidt lief das Rennen in Osterode optimal. Wie abgesprochen ging die Tempomacherin Aline Krebs die ersten 400 Meter in 60 Sekunden an. Sarah Schmidt heftete sich an ihre Fersen. Als es in die zweite Runde ging, war sie auf sich alleine gestellt. Von Müdigkeit war bei ihr keine Spur. Auf den nächsten 200 Metern zog sie noch einmal leicht das Tempo an und vergrößerte kontinuierlich den Vorsprung aufs Feld. Das hohe Tempo hielt sie bis zur 700-Meter-Marke. Sie hatte die große Uhr im Ziel vor Augen. Das Tempo hielt sie auch ohne Konkurrenz hoch. Ehe die nächsten Läuferinnen das Ziel passierten, vergingen gut fünf Sekunden.

Osterode war für Sarah Schmidt nur eine Zwischenstation zu ihrem großen Saisonziel. Am 16. Juli fällt für sie im schwedischen Eskilstuna der Startschuss bei der U 20-Europameisterschaft. "Ich will in den Endlauf kommen, um dort mit den besten Europas aus meiner Altersklasse um die Medaillen zu laufen", sagt sie.

(off)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Süchtelnerin jetzt Nummer zwei in Europa


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.