| 00.00 Uhr

Handball
Süchtelns C-Jugend besiegt den ART

Grenzland. Die Jungs des ASV schlugen die Düsseldorfer in der Handball-Oberliga daheim mit 38:28. Lobberichs A-Mädchen holten gegen Korschenbroich ein 26:26. Von Isabelle Inkmann

Am letzten Spieltag vor den Herbstferien gingen sechs der sieben höherklassigen heimischen Handball-Nachwuchsteams auf Punktejagd. Dabei konnten allerdings nur zwei punkten.

mC-Jugend, Oberliga: ASV Süchteln - ART Düsseldorf 38:28 (19:16). Gegen den Niederrheinmeister der Vorsaison hielten die Süchtelner mit ihrer mannschaftlichen Geschlossenheit dagegen. Doch von einer kompakten Deckung und einigen Spielabläufen im Angriff ließen die Düsseldorfer sich nicht beeindrucken. Erst nach dem Wechsel konnten die Süchtelner sich entscheidend absetzen, so dass der Sieg dann nicht mehr in Gefahr geriet. Bester Torschütze des ASV war Janis Pierkes mit elf Treffern.

wA-Jugend, Oberliga: TV Haan - ASV Süchteln 30:22 (14:14). In der ersten Halbzeit war das Spiel ausgeglichen und keine Mannschaft konnte sich absetzen. Den Anfang der zweiten Halbzeit verschliefen die Süchtelnerinnen und liefen einem vier Tore Rückstand hinterher. Zehn Minuten vor Schluss konnten der ASV das erste Mal mit 20:21 in Führung gehen, jedoch klappte danach nichts mehr. In einem insgesamt fairen Spiel war es Aegerter, die mit acht Treffern die meisten Tore beisteuerte.

wA-Jugend, Oberliga: TV Lobberich - JSG TVK/ART 26:26 (13:15). Der TVL erwischte einen guten Start und konnte mit 8:4 in Führung gehen. In den Minuten bis zur Halbzeit kam die Spielgemeinschaft dann besser ins Spiel. Nach der Pause t entwickelte sich das Spiel zu einem Kampf, in dem beide Mannschaften gewinnen wollten. Am Ende trennten sich die Mannschaften mit einem Unentschieden. Trainer Harald Orbon ist, genau wie die Mannschaft, stolz, einen Punkt gegen eine solche Mannschaft geholt zu haben.

mB-Jugend, Verbandsliga: TV Lobberich - SG Langenfeld 19:27 (12:13). Bis zur 13. Minute gelang es den Jungs aus Lobberich, aufgrund einer guten Leistung sowohl offensiv als auch defensiv mit 7:5 in Führung zu gehen. In der zweiten Halbzeit kam der TVL nach einem 14:19 Rückstand noch mal auf ein 18:20 ran, jedoch gingen dann die Kräfte aus und die SG Langenfeld zeigte, warum sie ganz oben in der Tabelle steht. Bester Torschütze war Dustin Heering mit sechs Treffern.

mB-Jugend, Oberliga, TSV Kaldenkirchen - JSG Haan/HAT 30:33 (15:16). Der TSV startete nicht gut in die Partie, konnte das Spiel aber in Windeseile auf ein 7:4 drehen. Schon in dieser Phase stach Marc Ebus, der insgesamt neun Tore erzielte, heraus, so dass die JSG ihre Abwehr auf eine Manndeckung umstellte. Das brachte den TSV leicht aus dem Konzept, jedoch fing er sich schnell wieder. In der zweiten Halbzeit hielten die Jungs des TSV das Spiel bis zum 28:28 offen, allerdings gelang es ihnen nicht mehr, nach einem 28:30 Rückstand die Partie zu drehen.

wC-Jugend, Verbandsliga, GSG Duisburg - ASV Süchteln 17:13 (6:10). Die Süchtelnerinnen erwischten den besseren Start und gingen mit 5:2 in Führung. Doch die Gegner wurden zunehmend aggressiver und provozierten so technische Fehler der ASV-Mädchen. Da die Duisburgerinnen weniger Fehler machten, verlor der ASV das Spiel, auch wenn es zwischenzeitlich nicht danach aussah. Beste Werferin des ASV war Schröder mit fünf Treffern.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Süchtelns C-Jugend besiegt den ART


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.