| 00.00 Uhr

Ksg Oh-Do-Kwan Dülken
Taekwondo-Großmeister vermittelt Theorie und Praxis

Viersen. Dass etwa 60 Sportler in der Paul-Weyers-Schule Dülken zu einem besonderen Training zusammenkamen, hatte einen besonderen Grund: Großmeister Woo-Kang Kim, Gasttrainer und Ehrenmitglied der KSG Oh-Do-Kwan Dülken, war auf Einladung des KSG-Vorsitzenden Thomas Schneider gekommen, um Taekwondo in Theorie und Praxis zu lehren. Meister Kim, wie er bescheiden genannt werden möchte, gilt als Vater des Taekwondo in NRW, denn als Mitglied eines Demoteams um den Begründer General Hong-Hi Choi kam er bereits 1965 von Korea nach NRW, um hier Taekwondo zu lehren und zu verbreiten.

Als mittlerweile 78-jähriger Träger des 8. Dan Taekwondo und 6. Dan Hapkido ist er nach wie vor ein authentisches Vorbild der Werte und Ziele des Taekwondo für viele Sportler. Zu Beginn seines Auftritts verfolgten die anwesenden Sportler und Zuschauer aufmerksam seine Erklärungen. Im praktischen Teil wurden unter Meister Kims fachkundiger Anleitung zahlreiche Basistechniken trainiert und die entsprechende koreanische Terminologie dazu erläutert.

Am Ende zeigte sich Kim sehr zufrieden mit einer kleinen Präsentation einiger jugendlicher Schüler. Die Teilnehmer waren im Alter von 5 bis 78 Jahre und trugen vom weißen bis zum schwarzen Gürtel.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ksg Oh-Do-Kwan Dülken: Taekwondo-Großmeister vermittelt Theorie und Praxis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.