| 00.00 Uhr

Tennis
TG-Damen überwintern als Tabellenführer

Grenzland. Die Tennisspielerinnen aus Waldniel siegten locker in Essen. Herren 40 des VTHC sind Schlusslicht.

Als souveräner Tabellenführer überwintern die Damen 30 der TG Waldniel in der 1. Verbandsliga der Tennis-Hallensaison. Beim problemlosen 6:0-Erfolg bei Schlusslicht TuSEM Essen-Margarethenhöhe wurde das Team um TGW-Spielführerin Vero Sirries in jeder Hinsicht seiner Favoritenrolle gerecht. Nach nur zweieinhalb Stunden hatten Chantal Leenen, Vero Sirries, Nina Tobrock und Marsha Alaimo für klare Verhältnisse gesorgt, wobei kein Satz und nur insgesamt 17 Spiele in den sechs Matches abgegeben wurden.

Weiterhin auf den ersten Sieg warten dagegen die Herren 55 des TC Dülken in der Niederrheinliga und rutschten nach der unglücklichen 2:4-Heimniederlage gegen den TC Raadt aus Mühlheim auf den vorletzten Tabellenplatz. Nur Armin Biermann konnte an Position drei gegen Peter Geisen ein Einzel gewinnen. Dülkens momentane Nummer eins Ralf Knappe unterlag dagegen nach deutlicher Führung und großem Kampf noch 6:3, 6:7 und 5:10 gegen Frank Deimel. Karl-Heinz Ernst unterlag gegen Hristo Trifonov, immerhin ehemaliger bulgarischer Daviscup-Spieler. Dafür holte Ernst mit Joachim Engels einen Doppelpunkt.

Ein souveräner Start in die Hallensaison gelang dagegen den Herren 50 des TC Dülken in der 1. Verbandsliga. Gegen den TC Waldhof aus Bottrop gab es einen ungefährdeten 4:2-Erfolg. Jörg Janßen, Robert Brock und Ralf Schürmann hatten bei ihren klaren Zweisatzerfolgen keine Probleme. Lediglich Reinhold Schroeder war an Position zwei bei der 1:6, 2:6-Niederlage gegen Stefan Schulze chancenlos. Das Gespann Janßen/Arndt Gerhards machte anschließend alles klar.

Unterdessen geht die Talfahrt der Herren 40 des Viersener THC in der 2. Verbandsliga weiter. Auch im wichtigen Heimspiel gegen den Tabellennachbarn TC Rheinkamp-Repelen unterlag das Team um VTHC-Kapitän Thomas Bonus mit 2:4 und klebt weiterhin sieglos am Tabellenende fest. Allerdings steht noch die Wertung des 5:1-Auftaktsieges gegen die Turnerschaft Rahm aus, der wegen eines Formfehlers vom Verband untersucht wird. "Eine Entscheidung ist noch nicht gefallen", erläutert Thomas Bonus. Gegen Rheinkamp-Repelen konnte sich im Einzel nur die Nummer eins Markus Jentgens durchsetzen. Der Doppelerfolg von Uwe Zöllner und Winfried Baumanns war am Ende zu wenig. "Wir werden bis zum Ende alles geben und das Maximale rausholen, um den Abstieg doch noch zu vermeiden", sagte Kapitän Bonus. Der am Schlagarm verletzte Leistungsträger Jörg van Vlorop wird sehnlichst zurückerwartet.

(AKo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tennis: TG-Damen überwintern als Tabellenführer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.