| 00.00 Uhr

Tennis
TG-Damen vor wichtigem Schritt

Kreis. Tennis: Waldnielerinnen empfangen Krefeld. Dülkens Herren nur Außenseiter.

Noch drei Siege trennen die neuformierten Damen 30 der TG Waldniel in ihrer ersten Tennis-Wintersaison vom Aufstieg in die Niederrheinliga. Einen entscheidenden Schritt dorthin kann der souveräne Tabellenführer der 1. Verbandsliga im morgigen Heimspiel im niederländischen Swalmen gegen den Tabellenvierten Crefelder HTC machen. Dabei sind die ebenfalls noch ungeschlagenen Gäste keineswegs zu unterschätzen.

Gleich drei Remis haben die Krefelderinnen auf dem Konto - ein Beleg für die Ausgeglichenheit und Leistungsfähigkeit der unberechenbaren Truppe, die auch dem Aufstiegsfavoriten TC Rheinstadion ein 3:3-Unentschieden abtrotzte. Die Waldnielerinnen dürften also gewarnt sein. TGW-Mannschaftsführerin Vero Sirries: "Wir müssen wie gegen RW Mönchengladbach hochkonzentriert sein. Wenn sich in dieser Woche niemand verletzt, werden wir in der bewährten Formation antreten." Dies würde bedeuten, dass gegen den CHTC Chantal Leenen, Vero Sirries, Kathrin Thielen sowie Wiebke Feierabend-Maier auflaufen werden. Etwas Luft verschafft haben sich die 1. Herren des Viersener THC in der 1. Verbandsliga durch den souveränen 5:1-Erfolg beim TC Bovert verschafft. Auch für das morgige Heimspiel gegen den Tabellenletzten TC Waldhof stehen die Zeichen auf Sieg. Mit dem angepeilten Heimsieg sollte die Truppe um Kapitän Tim Jacobs nichts mehr mit dem Abstiegskampf zu tun haben. Der zuletzt fehlende Spitzenspieler Tobias Gass steht den Viersenern wieder zur Verfügung.

Vor einer kaum lösbaren Aufgabe stehen die Herren 50 des Dülkener TC im Heimspiel gegen den souveränen Tabellenführer der 1. Verbandsliga, den TC Eintracht Duisburg. Die Gäste offenbarten bislang keinerlei Schwächen und gewannen sowohl gegen den starken THC Mettmann wie auch den TV Vennikel jeweils problemlos mit 5:1. Zum Vergleich: der DTC unterlag am letzten Wochenende 4:2 in Vennikel. "Alles andere als eine Niederlage wäre eine faustdicke Überraschung, zumal wir personell wohl erneut nicht aus dem Vollen schöpfen können", sagt DTC-Sprecher Stefan Remigius.

Wie geht es mit den Herren 40 des Viersener THC in der 2. Verbandsliga weiter? Der VTHC findet sich nach drei Spielen und ohne jeglichen Punktgewinn am Tabellenende wieder. Deshalb muss morgen beim Tabellenfünften TC Angerthal unbedingt ein Sieg her. Ob das klappt, hängt entscheidend davon ab, ob die Viersener vollständig antreten können. Doch ob VTHC-Kapitän und Nummer drei des Teams, Thomas Bonus, beim TC Angerthal erstmalig seine Bestbesetzung aufbieten kann, entscheidet sich erst kurz vor dem Match.

(AKo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tennis: TG-Damen vor wichtigem Schritt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.