| 00.00 Uhr

Handball
Titelkandidat stellt sich bei Frauen des TV Lobberich vor

Nettetal. Am Sonntag (11.45 Uhr, Süchtelner Straße) erwarten die Handballerinnen des TV Lobberich in Gestalt von Fortuna Düsseldorf einen der Kandidaten für die Niederrheinmeisterschaft. Der Tabellendritte kämpft mit Aldekerk und Lank um den Titel.

"Das ist ein starker Gegner. Die Spielerinnen sind körperlich präsent und sehr erfahren. Die wissen, wo sie stehen müssen", sagt Lobberichs Trainer Marcel Schatten. Die Lobbericherinnen können dagegen ihre Schnelligkeit in die Waagschale werfen. "Wenn wir schnell auf den Beinen sind, sollten wir nicht solche Probleme haben wie in Wülfrath", meint Schatten. Er bangt noch um den Einsatz von Rabea Brüggemann (Knie) und Christina Künstler (Schulter). Vor Wochenfrist unterlagen die Lobbericherinnen 28:39 in Wülfrath. Die Düsseldorferinnen kämen seiner Mannschaft eher entgegen als Wülfrath. "Sie spielen einen richtig guten Handball. Aber sie machen keine Überdinger", berichtet der Coach. Für seine Mannschaft gilt es, den Favoriten aus der Landeshauptstadt länger als im Hinspiel zu fordern. Damals, beim 35:24 für Fortuna, musste der TVL nach der Pause abreißen lassen. Die Stimmung im Team sei trotz der jüngsten drei Niederlagen sehr gut. Dazu trägt auch die Euphorie um die Männer-Nationalmannschaft bei. So machten sich am Dienstag einige Spielerinnen spontan auf den Weg nach Polen, um die DHB-Auswahl bei der EM im Spiel gegen Dänemark zu unterstützen. Der Trip hat sich gelohnt. Die deutsche Mannschaft spielt nach dem Sieg gegen Dänemark um die Medaillen. Heute trifft Deutschland im Halbfinale auf Norwegen.

(wiwo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Titelkandidat stellt sich bei Frauen des TV Lobberich vor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.