| 00.00 Uhr

Lokalsport
TIV holt Punkt gegen den Primus

Kreis. Die C-Liga-Fußballer aus Nettetal haben dem SV Grefrath II eine 2:2 abgetrotzt. Der ASV Süchteln III gewann 4:1 und ist weiter auf dem Weg nach oben.

Die zweite Mannschaft von TIV Nettetal hat in der Gruppe 1 der Kreisliga C des Fußballkreises Kempen/Krefeld dem Tabellenführer SV Grefrath II ein Unentschieden abgetrotzt. Dabei ließen sich die Schützlinge von Yasin Akarca auch von einem zweimaligen Rückstand nicht aus der Ruhe bringen. Ömer Paksu und Ioan Pop sechs Minuten vor dem Ende trafen zum 2:2, was für den Spitzenreiter das dritte Remis der Saison bedeutete.

Den Abstand auf den Platz eins auf fünf Punkte verkürzen konnten somit die Reserve von BW Niederkrüchten und TVAS Viersen, die ihre Begegnungen jeweils zu null gewannen, wobei Niederkrüchtens Gegner aus Leuth erst gar nicht antrat. Deutlich souveräner als zuletzt hat Rhenania HinsbeckII seine Vormachtstellung in der Gruppe 2 untermauert. Dabei taten sich die Mannen von Peter Kochs auch gegen die Gäste aus Kaldenkirchen zunächst schwer. Erst nach einer halben Stunde beim Spielstand von 1:2 platzte der Knoten. So drehten Felix Hanssen, Christian Pazzini und Etienne Spee noch vor dem Pausentee die Partie. Am Ende reichten es beim 7:2-Erfolg sogar zu einem kleinen Schützenfest. Zumindest im Rennen um den Relegationsplatz ist weiterhin Concordia Lötsch. Beim Tabellenzweiten in St. Hubert spielte die Mannschaft von Andreas Winkels am Ende 2:2. Zwar ging die Concordia durch Maik Schulz und Niklas Funken gleich zweimal in Führung, doch die Antwort der Hausherren folgte schnell. Nach 20 Minuten in Unterzahl, Matthias Reimann sah Gelb-Rot, wurde der Punkt gerne mitgenommen.

Im Mönchengladbach/Viersen ist der ASV Süchteln III weiter auf dem Weg nach oben. Selbst Tabellenführer Geistenbeck wurde nun mit 4:1 bezwungen (Tore von Martin Busch, Christoph Kempers und 2 x Marc Schnäbler). In der Parallelgruppe ist Concordia Viersen als moralischer Sieger aus dem Gipfeltreffen gegen RW Venn herausgegangen. Schließlich lagen die Viersener nach 80 Minuten noch mit zwei Toren zurück, bevor Rafael Michielis mit einem Doppelpack das 3:3-Unentschieden rettete. Beide Teams bleiben somit punktgleich an der Spitze.

(fafr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TIV holt Punkt gegen den Primus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.